[nobelio-gallery]

Luxus-Motoryachten Prestige

Prestige ist mittlerweile zur Referenz in Sachen Motoryacht geworden. Seit 20 Jahren begeistert die Luxusmarke immer wieder aufs Neue. 2010 wurde die Prestige 60 von einer Fachjury zum European Powerboat of the Year gewählt. Konzept und Ausstattung werden ständig verbessert. Mittlerweile sind über 2.500 Prestige Yachten verkauft worden und machen ihre Besitzer weltweit glücklich. Die Yachten werden über ein geschultes Netz von Fachhändlern weltweit vertrieben.

Renommierte Designer und die besten Ingenieure

Auf Qualität wird bei Prestige höchster Wert gelegt. Dafür sorgt ein internationales Team und die besten Fachleute aus unterschiedlichsten Gebieten, neben den Designern Vittorio und Camillo Garroni arbeiten französische Ingenieure, amerikanische und schwedische Motorenhersteller sowie ein amerikanischer Architekt an der Prestige. Eine Yacht ist ein komplexer Gegenstand, umso wichtiger ist die einwandfreie und fehlerfreie Verarbeitung bis ins letzte Detail, mit besonderem Fokus auf die Seetüchtigkeit. Der Rumpf wurde von Michael Peters entworfen, einem der renommiertesten Yachtdesigner, dessen Name für Rümpfe mit einzigartigem Komfort und Leistung steht.

Luxus – Komfort – Technologie

Die Luxusyacht ist 19,5 m lang und 5,12 m breit. Der Tiefgang mit Standardballast liegt bei 1,32 m. Angetrieben wird die Luxusyacht von 2 Volvo IPS 900 Motoren mit 2 x 700 PS. 2.800 Liter Treibstoff sorgen für eine Reichweite von ca. 325 Meilen. 800 Liter Frischwasser passen an Bord und mindestens genauso viele Flaschen Champagner. 4 Kabinen, 4 Toiletten und 8 Betten lassen nichts an Luxus vermissen. Die Höchstgeschwindigkeit liegt bei 30 Knoten, was 55,56 km/h entspricht und ziemlich flott ist, wenn man auf dem Wasser unterwegs ist. Die Reisegeschwindigkeit liegt bei 25 Knoten, der Verbrauch liegt dann bei 250 Liter Diesel pro Stunde. Aber bei einem Kaufpreis von ca. 1,3 Millionen Euro, interessiert das ohnehin nicht mehr.

Yacht Prestige 620 im Video