[nobelio-gallery]

Wohnen wie ein Präsident

Die Immobilie in Palm Beach, die im Besitz von John Fitzgerald Kennedy ist, ist wieder auf dem Immobilienmarkt und sucht einen neuen Besitzer. Dieses spektakuläre Haus im mediterranen Stil, das einen Blick auf die Küste Floridas bietet, wurde vor kurzem für den exorbitanten Preis von 38,5 Millionen Dollar auf den Markt gebracht.

Der Preis dürfte allerdings niemand überraschen, denn es handelt sich dabei um eine Villa von wirklich außerordentlichen Ausmaßen, die über allen möglichen Komfort und Luxus verfügt und sie besitzt zudem das außerordentliche Prädikat, einmal Wohnsitz der beliebtesten Präsidentenfamilie Amerikas gewesen zu sein.

Die Familie Kennedy liebte es, sich in dieses Haus zurückzuziehen, sobald das Klima in Washington unerträglich wurde und den Kindern ein angenehmes und gesundes Umfeld zu ermöglichen.

Diese luxuriöse Immobilie in Palm Beach ist ca. 1400 Quadratmeter groß und verfügt über elf Schlafzimmer, die allesamt elegant eingerichtet und dekoriert sind, Ruhebereiche und ein Büro, ein offizielles Speisezimmer sowie ein privates Esszimmer. Die dominierenden Farben der Villa sind hell, sehr puristisch und elegant und das meistverwendete Material ist Holz, das für das Parkett der Fußböden, die Einrichtung sowie die sichtbaren Deckenbalken einiger Zimmer verwendet wurde.

Im Außenbereich des Hauses konnte natürlich nicht auf einen großen und gepflegten Garten mit englischem Rasen, einen Tennisplatz und einen weitläufigen Pool verzichtet werden, in dem der Präsident sich gerne in seinen wenigen freien Minuten entspannte.

Ein Großteil der Zimmer geht auf den Strand und das Meer hinaus, das sich nur wenige Schritte entfernt vom Meer befindet. Vor allem bei Sonnenuntergang genießt man von dort aus wunderbare Momente.

Viele Fotos porträtieren die Präsidentenfamilie in diesem Haus, in dem John Fitzgerald Kennedy Staatsoberhäupter und seine Minister während des Aufenthalts in Palm Beach traf. Diese Mauern waren Teil einiger der wichtigsten internationalen Entscheidungen der letzten 50 Jahre und die Villa muss als eine Immobilie von historischen Rang angesehen werden, da sie während der Präsidentschaft von JFK eine sehr wichtige Rolle spielte.

Bevor die Immobilie zu einem der Wohnsitze des Präsidenten wurde, gehörte sie Kennedys Vater, der sie 1933 für 120.000 Dollar erstand. Eine sehr hohe Summe, wenn man an die Zeit damals denkt, doch die Villa hatte es Joseph Kennedy angetan. Der Bau des Hauses geht auf das Jahr 1922 zurück und ist das Werk eines der berühmtesten Architekten dieser Zeit, Addison Mizner, der von einem der reichsten Magnaten Amerikas dieser Zeit, Rodman Wanamaker, mit dem Bau beauftragt wurde.