[nobelio-gallery]

Luxusimmobilie mit königlichem Flair

London: Bald schon steht die historische Immobilie, in der “The King’s Speech” gedreht wurde, zum Kauf bereit.

The King’s Speech”, ein Meisterwerk der Filmgeschichte aus dem Jahr 2010, handelt von der Lebensgeschichte des englischen König George VI. Dem Blockbuster, der international viele Preise gewinnen konnte, lag ein wunderbares Drehbuch zugrunde. Nicht nur geniale Schauspieler, sondern auch die wunderbar passende Location, die Tom Hopper für seinen Film auswählte, verzauberten die Zuschauer. Das historische und bezaubernde Bauwerk in Marylebone, einem der luxuriösesten Viertel Londons, wird bald zum Verkauf stehen.

Die von den Gebrüder Adam geplant und 1776 erbaute  Luxusimmobilie in London ist nur eine von vielen wundervollen Gebäuden des Brüderpaars. Ihre Entwürfe zählen zu den schönsten der englischen Hauptstadt. Der Stil dieser raffinierten Villa ist sowohl außen als auch innen nach Londoner Architekturtradition georgianisch gestaltet.

Luxus und Nostalgie auf 2.000 Quadratmetern

Das Gebäude erstreckt sich über sechs Etagen und bietet eine Wohnfläche von 2.000 Quadratmetern. Dies macht sie zu einer prächtigen und fürstlichen Residenz. Alle Zimmer haben Stuckwände und aufwendig, mit Fresken verzierte Decken, von denen fast alle weiß, rosa oder pastellblau gehalten sind.

Nur wenige Räume müssen renoviert werden, denn das Gebäude befindet sich trotz seines hohen Alters in einem optimalen Zustand. Beispielsweise das Wohnzimmer mit seinem Kamin, welches Ort für einige der bewegendsten Szenen des Films war, muss nur etwas „aufgefrischt“ werden. In jedem Fall könnte der originale Charme der Villa beibehalten werden. Diesen zu überdecken wäre eine schmerzvolle Veränderung des Grundzustands.

Umwerfender Kinoerfolg rechtfertigt umwerfenden Immobilienpreis

Es ist also nicht verwunderlich, dass eine so berühmte und exklusive Immobilie einen stolzen Preis hat. Der offizielle Verkaufspreis ist noch nicht bekannt, aber wie man munkelt, soll er sich auf ca. 25 bis 30 Millionen Pfund belaufen. Bedenkt man die Londoner Immobilienpreise und besinnt sich darauf, dass es sich hier nicht nur um eine originale Hollywood-Kulisse, sondern auch um eine wunderschöne Villa handelt, ist der Preis durchaus gerechtfertigt.

Vom Interieur bis hin zu den verwendeten Materialien, von der Decke bis zum Fußboden, alles in dieser Immobilie ist sein Geld wert. Es gibt keinen Raum, der einen nicht zum Staunen bringt. Der Speisesaal ist so groß, dass bis zu 120 Personen darin Platz nehmen können, das größte Schlafzimmer ist raffiniert und geschmackvoll eingerichtet. Alle Räume sind sehr hell und elegant gehalten. Aufgrund seiner Größe könnte die Immobilie auch leicht in ein Fünf-Sterne-Hotel umgebaut werden. Man darf also gespannt sein, wer sich diese seltene Villa im Londoner Viertel Marylebone schnappen wird.