[nobelio-gallery]

Luxus pur – 100.000 Dollar Miete pro Woche

Wer die Folgen von “Sex and the City” gesehen hat, dann erinnert sich sicherlich noch gut an die Zeit Samanthas in Kalifornien. In der letzten Staffel verlässt die provokante PR-Frau Manhattan und zieht aus Liebe zu ihrem jungen Freund Smith Jerrod an die Küste. Und genau diese wunderbare Immobilie, die als Liebesnest der beiden dient, kann nun gemietet werden.

Man kann dieses Haus schon für kurze Zeit anmieten und dafür das hübsche Sümmchen von 100.000 Dollar pro Woche zahlen. Die Villa befindet sich am Strand der bekannten kalifornischen Stadt Malibu und ihre großen Terrassen scheinen über dem Meer zu schweben. Von jedem Zimmer können die zukünftigen Mieter das Blau des Meeres und die Wellen genießen, genau wie es Samantha tat, wenn sie melancholisch wurde und an ihre drei Freundinnen im Big Apple denken musste.

Diese Luxusimmobilie in Malibu erstreckt sich über drei Stockwerke und verfügt über sechs Bäder, fünf Schlafzimmer, zwei Garagen, eine große Küche, ein Zimmer zum Relaxen und einen Keller voller erstklassiger Weine. Weiterhin besitzt sie fünf traumhafte Terrassen, die alle bis ins kleinste Detail eingerichtet sind und von denen man eine unvergleichlich Aussicht auf die wilde kalifornische Küste genießen kann.

Die Idee des Architekten Jay Vanos, der diese spektakuläre Villa plante, war die, eine Villa zu erschaffen, die ganz dem Thema Meer gewidmet ist und diesem den größten Gestaltungsspielraum bietet. Und wenn man sich die Bilder anschaut, dann muss man sagen, dass er genau das geschafft hat. Glas und Fenster sind omnipräsent, weswegen auch die Einrichtung der verschiedenen Balkone Teil der Inneneinrichtung zu sein scheint.

Aber diese Immobilie hat noch viel mehr zu bieten: Beispielsweise edle Materialien wie Marmor, Kirschholz und Quarz. Der Architekt Vanos wollte auch den neuen Technologien Raum bieten, weswegen die Villa ein exzellentes Audio-Video-System besitzt.

Was die Möbel betrifft, dominieren erdige und neutrale Farbtöne. Die weichen Sofas des Wohnzimmer sind weiß, wie auch die Küchenmöbel. Im Wohnbereich ist der Speiseraum bestimmend, der einen Esstisch aus dunklem Holz sowie sechs Designstühle besitzt. Relaxzonen gibt es in diesem Haus im Überfluss: Die gut ausgestatten Veranden, eine Bar-Ecke mit Tresen und Hockern sowie ein Unterhaltungszimmer, das über einen Billardtisch und einen Plasmafernseher verfügt. 100.000 Dollar für gerade einmal eine Woche sind kein Pappenstiel, aber Schande über den, der behauptet, dass diese superluxuriöse Villa nicht jeden Penny wert ist.