[nobelio-gallery]

Mein Haus am See

Wer träumt nicht davon, in einem Haus am See mit bestem Blick aufs Wasser zu leben. Früh am Morgen, wenn noch leichte Nebelschwaden über dem Gewässer liegen erwacht man zum Schrei der Wildgänse, die gerade übers Haus fliegen. Am eigenen Bootssteg parkt die kleine Yacht und lädt zu Ausfahrten ein. Aber warum sich lästigem Rasenmähen und Grundstückspflege herumschlagen, wenn man direkt aufs Wasser ziehen kann? Eine Möglichkeit, sich diesen Wunsch zu verwirklichen ist die Anschaffung eines Luxushausboots von Nautilus aus Berlin. Was sich bei unseren niederländischen Nachbarn bereits etabliert hat, könnte auch in Deutschland bald Wirklichkeit werden.

Designhausboote aus der Hauptstadt

Seit sich der Berliner Architekt Andreas Hoffmann an die Entwicklung und Herstellung der sogenannten „Floating Lofts“ gemacht hat, rückt die Realisierung dieses Traums immer näher. Wer jetzt allerdings Bilder von alten, ausgedienten vielleicht sogar havarierten Kähnen vor Augen hat, der irrt gewaltig. Hausboote aus der Werkstatt Hoffman sind wahre Designschmuckstücke, die einer exklusiven Villa auf dem Festland in nichts nachstehen. Grund hierfür dürften auch die verwendeten Materialien sein. Gerade Holz, Glas und Stahl gelten gemeinhin als zeitlos und unterstreichen den Charakter der Hausboote. Der Kunde kann sich gleich zwischen mehreren Modellen entscheiden. Egal ob Nautino Premium, Nautilus oder Vagabund – in Zusammenarbeit mit Andreas Hoffmann findet jeder seinen passenden Untergrund. Wir von Nobelio.de haben uns einmal das „Ei-Home“ etwas näher angeschaut. Obwohl der Name direkt an einen kalifornischen Elektronikhersteller erinnert, handelt es sich beim „Ei-Home“ um einen kleine, aber feine Luxusyacht, deren Name an seine Form angelehnt sein dürfte.

Das „Ei-Home“ – Eine runde Sache

Wer auf der Suche nach einer neuen Bleibe ist, der orientiert sich gerne erstmal an der angebotenen Wohnfläche. Bei der Basisvariante des „Ei-Home“ sind dies beeindruckende 80 Quadratmeter. So verfügt das Hausboot über eine Breite von 10 Metern, eine Länge von 13 Metern sowie eine Durchfahrtshöhe von 6 Metern. Das Hausboot ist über zwei Stockwerke konzipiert und verfügt inklusive Dachterrasse über eine Außenfläche von zusätzlichen 100 Quadratmetern. Damit die neue Wohnung später auch nicht untergeht, besteht sie aus einer vollverzinkten Stahlkonstruktion aus PE-LD-Schwimmkörpern. Die Grundausstattung erinnert voll und ganz an die einer normalen Yacht. So findet der Eigner auch hier verschiedenste Stromanschlüsse, je einen Frisch- bzw. Abwasseranschluss, einen Frischwassertank mit 450 Litern Fassungsvermögen, eine Elektro- oder Gasheizungsanlage und sogar einen Rettungsring. Das „Ei-Home“ besticht aber vor allem durch seinen Erweiterungen.

Der Individualisierung sind keine Grenzen gesetzt

Wie bei Luxusyachten üblich, kann der Kunde seine zukünftige Behausung durch und durch individualisieren lassen. Hierfür stellt Andreas Hoffmann einige Komponenten zur Verfügung. Die vielleicht edelste dürfte der hängende Kaminofen sein. Hier kann man sich in den Wintermonaten bei einem wohlig warme Feuer erholen und über die großen Panoramafenster direkt auf die wunderschöne Wasserlandschaft blicken. So lässt sich der Alltag schnell vergessen. Wer schnell an den Füßen friert, dem baut Hoffmann auch einen Fußbodenheizung inklusive Estrich mit ein. Eine voll ausgestattete, hochwertige Küche, die mit Markengeräten bestückt ist, ist ebenso kein Problem wie exklusive Einbauschränke oder eine halbrunde Badewanne im Schlafbereich.

Die Berliner Hausboote sind als Passivenergiehäuser konzipiert. Das bedeutet, sie produzieren mehr Strom, als sich verbrauchen. Damit lässt es sich also völlig autark leben. Mit einem optionalen Einbau einer Bioklär-, Wind- und Solaranlage sind Sie als Bewohner absolut unabhängig von allen Versorungsmedien und können sich praktisch an jedem Gewässer dieser Welt niederlassen. Durch die Anbringung zweier konventioneller Außenborder dürfte auch ein Umzug nicht weiter kompliziert sein. Zumindest müssen keine Kisten gepackt werden.

Ein Haus mit vielen Gesichtern

Nicht nur zum Chartern oder als fester Wohnsitz sind die Hausboote von Nautilus gedacht. In Planung sind auch einige weitere Sonderlösungen wie Beispielsweise Gastronomieboote, Sauna- oder Wellnessvarianten, Bistroboote oder Hotelschiffe. Auch können die Hausboote als Landvariante gebaut werden. Wer also momentan auf der Suche nach einer neuen Bleibe ist und schon lange mal Lust auf eine besondere Behausung hat, der sollte sich über eines der Nautilus-Hausbootflotte informieren. Das „Ei-Home“ wie hier beschrieben beginnt in seiner Basisversion preislich bei 388.000 Euro.