[nobelio-gallery]

Der Porsche für die Aktentasche

Lange schon ist es bekannt, dass namhafte Hersteller von Schreibgeräten das Luxussegment für sich entdeckt haben. Darunter befinden sich auch traditionelle Manufakturen, welche sich der Herstellung und Entwicklung von Stiften, Füllern und Kugelschreibern verschrieben haben. Doch für seinen Besitzer kann ein Kugelschreiber weit mehr sein als nur ein Schreibgerät. Formschönes Design in Verbindung mit der Verwendung edler Materialien kann Auftreten und Charakterzüge seines Nutzers durchaus unterstreichen. Das dachte sich auch die Designschmiede von Porsche und entwickelten mit dem P‘ 3115 LaserFlex prompt einen Kugelschreiber, der im Jahr 2013 offiziell zum „Schreibgerät des Jahres“ gekürt wurde.

Herstellung unter Einsatz modernster Technik

Beim ersten Betrachten des Luxus-Kugelschreibers fällt seine betonte kühle Ausstrahlung auf. Diese ist auf den matt polierten Edelstahl zurückzuführen, der dem Stift das gewisse etwas gibt. Auffällig ist auch die Strukturbeschaffenheit des Schaftes. Hier arbeite Porsche Design mit dem Einsatz von modernster Lasertechnik und verleiht der Edelstahlhülle so eine außergewöhnlich flexible Funktion. Bei Betätigung des Drückers erscheint nicht nur die gewünschte Mine, auch das Muster kommt in Bewegung. Beim Drücken ziehen sich die gelaserten Öffnungen zusammen, ist die Mine eingerastet öffnen sie sich wieder. So entsteht ein Effekt, der dem Nutzer das Gefühl gibt, der Korpus des Kugelschreibers sei flexibel.

Perfekte Verteilung des Gewichts

Der doch groß wirkende Kugelschreiber liegt während der Nutzung gut in der Hand. Das nach oben hin gelagerte Gewicht des Stiftes führt zu einem angenehmen Schwung und lässt einen nicht nur kurze Notizen niederschreiben. Das Logo der 1972 gegründeten Marke Porsche Design findet seinen Platz auf dem ebenfalls aus Edelstahl gefertigten Klipp.

Wer auf hohe Qualität, sehr gute Verarbeitung und puristisches Design steht, der findet im P‘ 3115 LaserFlex den richtigen Begleiter für den beruflichen und privaten Alltag. Wie von einem echten Porsche nicht anders zu erwarten, hat auch der P‘ 3115 LaserFlex seinen Preis und schlägt mit 395 Euro zu Buche.