[nobelio-gallery]

Das neue Liebesnest von George und Amal Clooney

Nach der Traumhochzeit und den Flitterwochen in Venedig haben Goerge Clooney und seine Ehefrau Amal Alamuddin beschlossen, sich ein Haus auf einer Privatinsel zu schenken. Natürlich kein Häuschen, sondern ein historisches Anwesen mit einem Wert von 12 Millionen Dollar. Es liegt in Sonning Eye, einem hübschen Ort in der Grafschaft Oxfordshire, in dem erst vor kurzem einige Szenen des Films „The Monuments Men“ gedreht wurden, der von Clooney selbst produziert und gedreht wurde. Das Sonning Mill House wurde im 17. Jahrhundert erbaut und konnte trotz zahlreicher Renovierungsarbeiten den ursprünglichen Charme der Adelssitze dieser Zeit behalten. In diesen Mauern lebten einige der reichsten Lord aller Zeiten und man kann sich deshalb vorstellen, wie luxuriös und prunkvoll das neue Liebesnest von George und Amal ist.

Die Wohnfläche des Sonning Mill House übertrifft die 800 Quadratmeter, der Garten hat eine Fläche von über zwei Hektar. Die neue Luxusimmobilie in Großbritannien von Clooney-Alamuddin verfügt über zehn Schlafzimmer, eine Küche mit Esszimmer, Keller, Büro, Bibliothek, Salon, ein Familienzimmer und zwei Garderoben. Die Immobilie ist derzeit im klassischen Stil eingerichtet und verfügt über eine hochmoderne Ausstattung. Doch wie man munkelt, soll die Immobilie vom Paar komplett neu eingerichtet werden. George wird seiner Ehefrau freie Hand bei der Einrichtung des Anwesens Sonning Eye lassen. Und wie die Hochzeit schon verraten ließ, hat Amal einen tollen Geschmack, was Look und Outfit angeht. Deswegen kann man davon ausgehen, dass das Haus noch schöner wird, als es sowie schon ist.

Die historische Immobilie wurde im typischen georgianischen Stil erbaut – mit bodentiefen viktorianischen Fenstern und eine große Anzahl hübscher Terrassen mit Blick ins Grüne. Der Garten ist voller alter Bäume, Hecken und perfekt gepflegter Pflanzen. Hier, zwischen dem Fünf-Uhr-Tee und einem in Ahornsirup getränkten Pancake, kann das Ehepaar die Schönheiten der Natur genießen und die Ruhe und Privacy ausnutzen.

Und wenn sie der Ruhe des Landlebens entfliehen wollen, können sie immer die Koffer packen und in eine der Traumvillen fahren, die George bis heute erworben hat: Como, Los Angeles und Mexiko… die beiden haben die Qual der Wahl.