[big_title]Hübsches Luxusapartment von Christina Hendricks[/big_title]

Kaum zu glauben, aber nicht alle Stars sind größenwahnsinnig. Einige VIPs könnten niemals darauf verzichten, in einer Megavilla mit allem möglichem Schnickschnack und Luxus zu leben, aber dann gibt es auch solche, die ein ganz normales Apartment bevorzugen. Das ist zum Beispiel der Fall bei Christina Hendricks, die soeben ein hübsches Luxusapartment in New York erstanden hat, das nur wenige Schritte vom Times Square und dem Empire State Building entfernt liegt. Die Wahl der Schauspielerin und ihres Mannes, dem ebenso berühmten Geoffrey Arend, fiel auf eine kleine, aber hübsche Immobilie, die perfekt für das junge Paar ist, das nicht vor hat, Kinder zu bekommen. Das Haus besteht aus einem Wohnzimmer mit angeschlossenem Esszimmer, einem Schlafzimmer, einem Bad, Garderobe, einem Büro und einer Küche. Insgesamt also 75 Quadratmeter.

Das Apartment, das sofort den Geschmack des Stars aus Mad Men getroffen hat, kostet 1,15 Millionen Dollar. Es liegt in Midtown, nicht weit weg von der bekannten Fifth Avenue in einem Luxuswohnhaus, das allen Komfort bietet: Rezeption, Garten, Teestube, Bibliothek, Billardzimmer, Clubs und verschiedene Panoramaterrassen. Ebenso stehen Bereiche für private Feste zur Verfügung. Was beim Apartment sofort ins Auge sticht, ist die Einrichtung. Im Gegensatz zur klassischen VIP-Immobilie gibt es keine zeitgenössischen Möbel, Kunstwerke oder futuristische Designelemente. Es ist alles sehr raffiniert und klassisch und das in perfekter Symbiose zur Eleganz der scheinbar aus vergangenen Zeiten stammenden Schauspielerin. Die Wände des Wohnzimmer sind in Grau gehalten und sie passen perfekt zum Parkettboden aus hellem Holz und den neutralen Möbeln. Der weiße Kamin ist der Blickfang des Zimmers, ihm gegenüber befindet sich ein Sofa. Ein Rundbogen trennt das Wohnzimmer von der Küche, die mit dem nötigsten ausgestattet ist.

Das Schlafzimmer ist sehr elegant. Dank neutraler Farbwahl ist es ein sehr entspannender Raum. Nebenan befindet sich das Arbeitszimmer, das zwar klein ist, aber den notwendigen Platz bietet. Das Bad ist im typischen New Yorker Stil: Weiße Sanitäranlagen sind auf bunte Fliesen abgestimmt, die im Fünfziger-Jahre-Stil gehalten sind.