[nobelio-gallery]

Die Inneneinrichtung sagt viel über die Bewohner der Wohnung oder des Hauses aus. Ein Grund weshalb viele Menschen sehr viel Wert auf ihr Zuhause legen. Es soll zum einen gemütlich sein, aber auch etwas Besonderes ausstrahlen. Hochwertige, mit Liebe ausgewählte Möbel, innovativ und sehr geschmackvoll im Design, verlangen nach passenden Accessoires. Durch diese lassen sich Wohnträume ergänzen und perfekt in Szene setzen. Mit dem gewissen Etwas kann jeder Raum in eine ganz persönliche und exklusive Oase verwandelt werden.

Skulpturen des Künstlers Torsten Mücke

Eine besonders schöne Idee für die Einrichtung sind zum Beispiel die Objekte des Bildhauers Torsten Mücke. Aufgrund der Materialien, die er in seinen Kunstobjekten verarbeitet, wird er als Metallbildner bezeichnet. Der Künstler ist 1964 geboren und absolvierte eine Ausbildung als Produktdesigner und Goldschmied. Er setzt seine Entwürfe einer gewissen Reduzierung aus, mit dem Fokus auf das Wesentliche, oftmals nur eine Silhouette. Sein ausgeprägter eigener Stil streift die Grenze zur Abstraktion, ohne diese Grenze jemals zu überschreiten. Nicht nur aus diesem Grund sind seine Werke von großer Eleganz und höchstem künstlerischen Anspruch. Seine Kleinskulpturen fügen sich besonders edel in die Inneneinrichtung ein.

Aus der Zusammenarbeit mit der Kunstgießerei Edition Strassacker, für die er seit 20 Jahren als Modellentwickler tätig ist, sind eine Reihe ganz besonderer und außergewöhnlicher Skulpturen entstanden, die allesamt einen Hintergrund aus dem Bereich des Sports haben. So steht der vergoldete Radler für Kraft und Geschwindigkeit, während der Widder die Dynamik der Bewegung verkörpert.

Hochwertige Verarbeitung der Plastiken

Seine Objekte entstehen durch das Wachsausschmelzverfahren. Durch dieses Verfahren entstehen Plastiken in höchster ästhetischer Form. Zunächst erstellt der Künstler ein erstes Modell aus unterschiedlichen Materialien. Sodann wird in der Regel mit einer Silikon-Negativform ein Mantel des Kunstobjektes hergestellt, womit wiederum im nächsten Arbeitsschritt ein Positiv des Objekts hergestellt wird. Nun erarbeitet der Künstler nochmals sein Kunstwerk, verfeinert und korrigiert es eventuell. Erst im Anschluss daran wird die Form für das spätere künstlerische Objekt, die dann mit Bronze ausgegossen werden kann, erstellt.

Bronzeskulpturen wie die von Torsten Mücke bereichern stilvoll und elegant das Ambiente einer jeden Wohnung und eines jeden Hauses.