[big_title]Luxus und Stil in Los Angeles[/big_title]

Die wunderschöne Villa von Melanie Griffith und Antonio Banderas liegt im malerischen Los Angeles, genau da, wo so viele Menschen gerne leben möchten.

Hancook Park, das Viertel, in dem sich die Villa befindet, ist sicherlich eine der besten Gegenden der Stadt und das macht die Immobilie noch wertvoller. Das Paar kaufte die Immobilie 1999 und gab dafür 4,2 Millionen Dollar aus (fast vier Millionen Euro), um in einem idealen Umfeld zu leben und um sich zu entspannen und ausreichend Platz zur Verfügung zu haben. Die Immobile wurde aus zwei bereits bestehenden Villen zusammengefügt und bot den zwei Hollywoodstars 1400 Quadratmeter Wohnfläche in einem 15.000 Quadratmeter großen Garten.

Die Villa in Los Angeles ist Werk des Architekten Hoover Dam Gordon B. Kaufmann, einem weltweit bekannten Star seines Fachs, der hier ein Meisterwerk ablieferte. Die Immobilie bietet zwei Wohnzimmer (von denen eines zwei Stockwerke einnimmt), eine große Küche mit Esszimmer, 11 Badezimmer und 13 Schlafzimmer. Das Design ist fast schon eines Königs würdig – luxuriös und elegant. Besondere Designelemente sprechen die Ästhetik an. Der Architekt unterstrich mit Elementen wie Trompe-l’œil und sichtbaren Deckenbalken das exklusive Design der Villa. Neben der ganzen Schönheit ist auch der Komfort einzigartig. Die drei Stockwerke werden mithilfe eines Aufzugs verbunden.

Im Außenbereich bietet die Villa der beiden Superstars eine Fassade, die durch Bögen charakterisiert wird. Der große Garten ist voller Bäume und Hecken, zudem gibt es auch einen Rosengarten und einen Pflanzgarten. Ein großzügiger Pool lädt zum Relaxen ein. Das ganze Anwesen ist perfekt zum Faulenzen und bildet eine Oase im hektischen Los Angeles. Nach der Scheidung der Stars steht es nun für 16,1 Millionen Dollar zum Verkauf (15 Millionen Euro).