[nobelio-gallery]

Der “Zen-Tempel” von John Legend steht für 1,9 Millionen Dollar zum Verkauf

In den letzten Tagen hatte die Zeitschrift Architectural Digest der Luxusimmobilie in Los Angeles des Sängers John Legend einen Artikel gewidmet. Es wurde in den sechziger Jahren erbaut, doch vor kurzem komplett renoviert. Die elegante und einladende Immobilie, deren Zen-Atmosphäre sich an thailändischen Tempeln orientiert, wurde vor kurzem für den Preis von 1,9 Millionen Dollar zum Verkauf angeboten. Der Sänger des Hits „All of me“ und seine Ehefrau, das 29-jährige Modell Chrissy Teigen, möchten die Immobilie gegen eine größere eintauschen. Sie suchen dafür ein neues Liebesnest in der gleichen Straße in einem der angesagtesten Wohnviertel Hollywoods.

Die Immobilie, die John Legend vor sechs Jahren kaufte, verfügt über drei Schlafzimmer, zwei Bäder, ein Wohnzimmer, eine Küche und ein Tonstudio. Sie ist nicht sehr groß und deswegen keine typische Starimmobilie, aber wunderbar im asiatischen Stil eingerichtet. Das Eichenparkett und die Steinelemente machen daraus ein warmes und familiäres Ambiente, eine Relaxoase, in der man sich von einem anstrengenden Tag in L.A. erholen kann. Der perfekte Rückzugsort also, um nachzudenken und Inspiration zu finden, auch weil die Schalldämmung so gut ist, dass Geräusche von außen nicht ins Haus dringen können.

Der Videoclip, den die mit dem Kauf beauftragte Immobilienagentur erstellt hat, ermöglicht eine virtuelle Tour durch die Immobilie und so kann man deren Geheimnisse ergründen. Das Video von Sotheby’s zeigt vor allem das Wohnzimmer, das im Zen-Stil gehalten ist. Die Glaswände umrahmen den fantastischen Garten, der das Haus umgibt, wohingegen der große Kamin das Zimmer erwärmt. Ein schwarzer Flügel darf natürlich bei John Legend nicht fehlen, der sich perfekt mit den Samtsofas in Beige, dem Tierfellteppich und den hellen Designtischen paart. Die Küche im amerikanischen Stil mit Blick ins Grüne ist sehr schön und ist in neutralen Farben eingerichtet. Die Zimmer sind wie in einem Fünf-Sterne-Hotel eingerichtet: Intim, einladend und mit einem privaten Bad.