[nobelio-gallery]

Skyfall, der neue James Bond Film jagt von Rekord zu Rekord. Der in Istanbul gedrehte Skyfall mit Daniel Craig und Javier Bardem  hat nicht nur weltweit bereits über 500 Millionen Dollar eingespielt, jetzt wurde auch noch die Luxusyacht  „Regina“ über die Bootsagentur Fraser Yachts für beachtliche 11 Millionen Euro vermittelt. Wer durch Skyfall seine Liebe zum Segeln entdeckt hat, wird sich über diese Nachricht nicht freuen. Wer zu spät kommt…

Yacht – Symbol für Luxus und Wohlstand

Allen Unsicherheiten auf den Finanzmärkten zum Trotz, hat die 56 Meter Luxusyacht ihren Besitzer kurz nach den Dreharbeiten gewechselt. Ob es die Faszination durch den neuen James Bond Film war, die den anonymen Käufer dazu bewegte diese beachtliche Summe zu investieren? Auf jeden Fall war das Interesse an der Yacht enorm. Superreiche und Hollywoodstars sollten die  Yacht für  70.000 bis 90.000 Euro die Woche chartern, so hatte es zumindest auch die Bodrumer Werft Pruva für die Zukunft von „Regina“ vorgesehen. Daraus wird jetzt wohl erstmal nichts. Sicher ist auch, das Daniel Craig nicht der Käufer ist. Der zieht es wohl eher vor im Club Reina in Istanbul zu feiern.

Skyfall-Yacht Regina hat einiges zu bieten

Dem neuen Besitzer fehlt es an absolut nichts auf der Luxusyacht. Ob er auf seiner neuen Eroberung nun die Action-Szenen aus „Skyfall“ nachstellen oder einfach nur romantische Momente auf See genießen möchte, beides sei ihm gegönnt. Nicht umsonst wird „Regina“ auch als das Bond-Gadget bezeichnet. Die Superyacht verfügt über Jetskis, ein Zodiac Schlauchboot, Wakeboards, Wasserskier und zwei Seekayaks. Für Ausflüge auf einsame Inseln ist man also bestens gerüstet. Zudem kann das Luxus-Segelboot bis zu 15 Passagiere beherbergen, neben zwei exklusiven Masterschlafzimmern mit luxuriösen Bädern und vier weiteren Kabinen mit hochwertigen Interieur, gehört eine vollausgestattete Luxus-Küche, ein Whirlpool, Flatscreen-TV‘s, Blue-Ray, eine High-End Akustikanlage, ein atemberaubendes Sonnendeck mit hochwertigem Sitzbereich und Dinnertisch zur Grundausstattung.

Pruva Yacht

Die Werft Pruva Yacht bedient weltweit exklusives Klientel und trat bei der Herstellung der Yacht in der Doppellrolle als fertigende Werft und als Investor auf. Ziel war es, eine klassische Yacht zu fertigen,  für die nur natürliche Materialien verwendet werden, die aber trotzdem höchsten Komfort für die Gäste bietet und gleichzeitig segelstark ist. Schaut man in den Hafen, fällt einem die Superyacht sofort auf, nicht nur aufgrund Ihrer Größe. Es ist ein wahres Vergnügen zuzusehen, wie die Yacht bei vollen Segeln die Wellen wie ein scharfes Messer schneidet.

Schneeweißes Piano an Board

Zentrales Element des Innenraums ist ein schneeweißes Piano, das nicht nur dekorativen Zwecken dient, sondern  zur musikalischen Begleitung während der Segeltouren. Der im klassischen Stil gehaltene Innenraum der Yacht besteht aus Mahagoni, dies verleiht der Yacht ein nostalgisches Flair und ist perfekt für ein Dinner-Erlebnis der besonderen Art.

Warten auf das nächste Bond-Gagdet

Ein Aufenthalt auf der „Regina“ bleibt also nun wohl eher ein Wunschtraum. Wer die Yacht zufällig an der türkischen Riviera sichtet, kann sich zumindest eines Blickes erfreuen und abgesehen davon, vielleicht klappts ja mit dem nächsten Bond-Gadget?