Endlich ist es da – das neue 2015er Topmodell aus dem Hause Skoda. Der neue Skoda Superb stellt in vielerlei Hinsicht eine Meisterleistung der Tschechen dar. Effizient, ungeheuer geräumig, technologisch auf dem absolut neuesten Stand und mit einem ansprechenden Design begeistert er potenzielle Kunden und Autofreunde spätestens seit dem Bestellstart am 12. Juni dieses Jahres.

Ein Design das Grenzen austestet

Meistens ist eine Studie kaum mehr als ein kleines Schauspiel, ein theoretisches Konstrukt um die Möglichkeiten des machbaren zu simulieren und die Fantasie der Designer einmal ungezügelt wirken zu lassen. Im Falle des neuen Skoda Superb hingegen sind diese Fantasien, Ideen und Konzepte nicht auf das Papier verbannt geblieben. Hinter dem komplett neuen innovativen und dynamischen Design verbirgt sich die Silhouette der Studie „Skoda Vision C“. Klare Linien und harte Kanten harmonieren mit abgerundeten Flächen und erschaffen somit eine absolut stimmige, futuristische Erscheinung.

Modern nicht nur im Design

Der Skoda Superb hält auch technologisch, was er designtechnisch verspricht. Verschiedene Assistenzsysteme, Sicherheitsfeatures und Komfortfunktionen rüsten den Skoda Superb auf viele Jahre für die Zukunft. Die Radarsensoren an der Front und am Heck des Wagens bestimmen den Abstand, die Richtung und die Geschwindigkeit von beweglichen und fixen Objekten in der Umgebung und liefern diese Daten unter anderem an den Frontassistenten oder die adaptive Geschwindigkeitsregelanlage. Weiterhin verfügt der Skoda Superb über einen Stauassistenten, der den Fahrer im Stop-and-Go-Verkehr unterstützt, und einen Spurhalteassistenten für erleichtertes Fahren auf Landstraßen und Autobahnen. Das Einparken wird einem durch einen Parkassistenten und eine Rückfahrkamera erleichtert. Bis zu insgesamt neun Airbags, automatische 3-Punkt-Sicherheitsgurte und Sicherheitskopfstützen schützen den Fahrer und die Passagiere im schlimmsten aller Fälle. Die elektronische Stabilitätskontrolle soll den Ernstfall jedoch möglichst fernhalten und eine Multikollisionsbremse verhindert in jedem Fall ein ungewolltes Weiterfahren und damit weitere Zusammenstöße. Für die notwendige Unterhaltung sorgen verschiedene Infotainmentsysteme, die den Passagieren ein sicheres Telefonieren ebenso ermöglichen, wie den Anschluss unterschiedlicher externer Geräte über USB beziehungsweise Smartlink für das Smartphone, oder das Fernsehen im Auto. So wird die Fahrt auch für die kleinsten Gäste zu einem Abenteuer. Das Infotainmentsystem lässt sich bequem per App bedienen und bietet dank integrierter WLAN-Technologie den Gästen eine schnelle Internetverbindung über LTE. Mit der SmartGate-Funktion können die Nutzer weiterhin verschiedene Fahrzeugdaten abrufen und nutzen. Modernste Technik mit innovativen Assistenzsystemen und Connectivity-Lösungen gewährleistet im neuen Skoda Superb höchste Sicherheit beim Fahren und macht jede Autofahrt zu einem kurzweiligen Erlebnis.

Mehr Platz als man sich wünschen kann

Es sind jedoch nicht nur die technologischen Neuerungen und die zahlreichen Sicherheitsfeatures, die den neuen Superb zum perfekten Familienfahrzeug machen. Der Skoda Superb Combi sticht die Konkurrenz vor allem in Sachen Ladevolumen und Beinfreiheit aus. Der Radstand von 2841 mm und die Spurweite von 1584 bzw. 1572 mm schaffen im Innenraum so viel Platz, dass der Superb Combi mit der größten Beinfreiheit seiner Klasse und bis zu 1.950 Liter Ladevolumen auftrumpfen kann. Der Kofferraum mit 660 Litern birgt das höchste Fassungsvermögen seiner Klasse. Auch ohne das Umklappen der Rücksitze bietet der Superb so mehr als genug Platz für die alltägliche Nutzung jeglicher Art. Vollbeladen mit Kinderwagen, Spielzeug, Wocheneinkauf oder Gepäck lässt sich immer noch die ganze Familie ohne Probleme in ihm unterbringen.
Wenn Sie nun auf den Geschmack gekommen sind, sollten Sie die Gelegenheit nutzen den neuen Superb Combi bei einer Probefahrt kennen zu lernen. Weitere Informationen zu dem Skoda Superb erhalten sie hier.