[nobelio-gallery]

Da ist er nun endlich! Der Rolls-Royce Wraith wurde immer wieder mit Bildern für die Presse angeteasert, jetzt, am 5.03.2013 wurde er endlich auf dem Genfer Autosalon enthüllt.

Gran Turismo für Gentlemen

Luxus, Raffinesse und Qualität, das sollen die Eigenschaften des Rolls-Royce Wraith sein. Klingt gut, aber 465 kW (632 PS) und 800 Nm ab 1.500 U/min sowie 0-100 km/h in 4,6 Sekunden klingen noch viel besser und sind durchaus überzeugende Argumente für den stärksten Rolls-Royce aller Zeiten. Mühelos entfaltet der V12-Motor mit dem ZF Achtgang-Automatikgetriebe seine Kraft. Ein Novum ist auf jeden Fall das satellitengesteuerte Getriebe, es nutzt GPS-Daten um zu erkennen, was der Fahrer sieht. Dabei wird versucht die nächsten Schritte des Fahrers vorauszuahnen, in Anbetracht der Position und des Fahrstil wird der optimale Gang für den vorausliegenden Straßenabschnitt gewählt.

Luxus pur im Innenraum

Durch die Coach-Türen gelangt man in den prachtvollen Innenraum des Rolls-Royce Wraith, neben Luxusteppichen ist dieser mit dem weichsten Leder aus dem Rolls-Royce Phantom und einer Menge an Edelholz ausgestattet, dem sogenannten Canadel Panelling. Wer den Luxus auf die Spitze treiben will, der ordert den Starlight Headliner, einen Sternenhimmel im Fahrzeugdach der aus 1.340 einzelnen Fieberglaslichtern besteht, die von Hand in das Leder eingearbeitet werden. Sprachsteuerung der Navigation ist ebenso selbstverständlich wie der neue Spirit of Ecstasy Drehregler. Dieser verfügt über ein Touchpad, mit dem sich sämtliche Elemente wie auf einem Smartphone bedienen lassen.

Die ersten Rolls-Royce Wraith werden im vierten Quartal 2013 augeliefert. Der Preis? Der Rolls-Royce Wraith wird in Europa zu Preisen ab 245.000 Euro erhältlich sein.