[nobelio-gallery]

Offener Einsitzer mit 550 PS

Auf dem Goodwood Festival of Speed präsentierte Jaguar die Konzeptstudie Project 7, einen offenen Einsitzer mit 550 PS auf Basis des neuen Jaguar F-Type. Ein Kompressor V8 bringt bärenstarke 680 Nm auf die Hinterachse. Mit dieser Power jagt das Spaßgefährt in 4,2 Sekunden auf 100 km/h, von 80 – 120 km/h vergehen nur 2,4 Sekunden. Schluss ist erst irgendwo bei der 300 km/h Marke.

Helmablage statt Beifahrersitz

Nur vier Monate sind von der ersten Zeichnung bis zum fahrbaren Modell vergangen. Das Ergebnis ist ein Sportwagen, der gebaut wurde um schnell gefahren zu werden und den Fahrer zu erfreuen. Äußerlich bestehen Anleihen an den legendären D-Type von 1954, Aluminium-Leichtbau und Kohlefaser dominieren, vergrößerte Lufteinlässe und Schmiederäder mit Kohlefaser-Einsätzen inkl. Pirelli P Zeros in der Größe 255/30 x 20 (vorn) und 295/30 x 20 (hinten) zeugen von großer Potenz.

Während der Fahrer in einem Schalensitz mit Vierpunkt-Gurt seinen Platz findet, muss der Beifahrer draußen bleiben. Statt dem Beifahrersitz ist dort Platz für eine Helmablage. Wie bereits erwähnt, der Jaguar Project 7 ist  ein Hochleistungssportwagen zum Spaß haben, das perfekte Projekt „Ich“.

Jaguar Project 7 im Video