[nobelio-gallery]

Mein Haus, mein Auto, mein Boot!

Ein Satz, der uns Dank einer in Deutschland beheimateten Bank wohl bekannt ist. Tatsächlich sind es gerade Yachten, an denen sich die Superreichen dieser Welt voll und ganz austoben können. Ein unbekannter Milliardär hat sich nun vom italienischen Yachtenbauer CRN eine Yacht der Superlative anfertigen lassen. Diese trägt den stilvollen Namen J´Ade und wurde der Öffentlichkeit erstmals auf der „Monaco Yacht Show“ präsentiert.

Die harten Fakten

Die J´Ade zu beschreiben fällt relativ schwer. Es liegt nicht daran, dass es über sie nichts zu berichten gäbe, eher fällt es schwer, sich auf eines der phantastischen Details zu konzentrieren. Deshalb wollen wir erst einmal mit den „Basics“ beginnen. Die italienische Superyacht hat eine Länge von 60 Metern und bietet mit einer Breite von 10,2 Metern viel Platz. Das Schiff mit drei Metern Tiefgang ist mit zwei MTU 12-Zylinder-Diesel-Motoren mit jeweils 2.010 PS ausgestattet, welche die J´Ade mit bis zu 16 Knoten in der Spitze durchs Wasser schrauben. Die Tankgröße von bis zu 107.000 Litern Diesel ermöglicht dem Eigner eine problemlose transatlantische Reise.

J´Ade – eine schwimmende Villa

Nachdem nun die „harten Fakten“ abgearbeitet sind, können wir uns den Dingen widmen, welche diese Superyacht zum absoluten Luxusobjekt machen. Hier lässt sich zu Anfang gleich ein Highlight präsentieren. Ob sich die CRN-Designer von „Q“, dem legendären Quartiermeister der Forschungs- und Entwicklungsabteilung bei James Bond inspirieren ließen ist zwar nicht bekannt, aber wahrscheinlich. Die von ihnen entworfenen Bootsgarage könnte auf jeden Fall in den nächsten Film mit aufgenommen werden. Mit ihren 737 Tonnen, kann die J´Ade nicht einfach auf Fahrt gebracht werden. Um spontane Ausflüge starten zu können, wurde wie bei vielen anderen auch dieser Yacht ein exklusives Beiboot zugefügt. Normalerweise gibt es für solche Tenderboote einen Kran, an dem dieses befestigt wird. Nicht so bei der J´Ade. Hier bekommt das acht Meter lange und 40 Knoten schnelle „Rive Iseo“-Schnellboot eine eigene Garage. Nur wenige Minuten dauert es, das Ausflugsboot in den Bauch der Yacht zu bugsieren. Der dafür vorgesehen „Parkplatz“ wird vorher mit 18.000 Litern Wasser geflutet. Ist das Beiboot sicher eingeparkt, kann das Wasser innerhalb von nur drei Minuten wieder abgepumpt und das Achterschiff trockengelegt werden. Nützlicher Nebeneffekt: Wer möchte kann die Bootsgarage auch als Indoorpool nutzen.

Auch ansonsten hat die mit vier Decks und einem Subdeck ausgestattete Superyacht einiges zu bieten. Die zehn Gäste und 13 Crewmitglieder finden in den insgesamt vier Gästezimmern und einer Master-Suite Platz. Diese sind durch einen Mix aus klassischen und modernen Einrichtungselementen gekennzeichnet. Vor allem auf die Verarbeitung hochwertiger Materialien wie edle Hölzer, Leder und Marmor wurde beim Bau der Yacht geachtet. Um ihrem Namen treu zu bleiben, werden viele Elemente der J´Ade in Jadefarben gehalten. Durch raumhohe Panoramafenster können die Gäste der Superyacht die Aussicht vom aus Stahl und Aluminium fertigten Schiff genießen. Der große, mit Edelholz ausgestattete Außenbereich am Heck des Schiffes lässt gemütliche Loungeatmosphäre zu und gibt den Gästen eher das Gefühl sich in einem Beachclub als auf einer Yacht zu befinden. Obwohl von Wasser umgeben, befindet sich in diesem Teil des Schiffes noch ein schöner Pool. Auch in Sachen Mobilität ist die J´Ade sehr gut ausgestattet. Neben dem bereits erwähnten Beiboot gibt es auch ein Helikopterlandeplatz.

Doch zurück zum Interieur. Der äußert exklusive und stilvoll eingerichtete Innenbereich der Superyacht bietet viel Raum. So lässt sich hier am Abend auch mal ein kleiner Empfang feiern, an der großen Tafel finden bis zu 14 Personen Platz. Unterhalten werden können diese durch das an Bord befindliche Klavier oder das umfassende Entertainment-System der J´Ade. Ein großes Aquarium zeigt die Welt der Meeresbewohner direkt über ihrem natürlichen Lebensraum. Sollte einmal kein Interesse am Sonnenbaden bestehen oder einfach das Wetter zu schlecht dafür sein, lädt der exklusive SPA-Bereich zum entspannen ein. Im Master-Bathroom findet sich eine traumhafte, freistehende Badewanne. Wer sich dagegen sportlich betätigen will, macht dies im gut ausgestatteten Fitnessraum und entspannt hinterher im türkischen Hammam.

Exklusiver Ort der Entspannung

Betrachtet man die Bilder der J´Ade ist eines sofort klar. Ein paar Tage auf dieser Superyacht bringen genau so viel Entspannung wie in einem Luxushotel. Wie das Hotel hat auch die Yacht ihren Preis. Und der hat es in sich! Die genauen Kosten für die J´Ade sind leider nicht zu erfahren, dich Fachpresse liegt bei ihren Schätzungen aber bei mindestens 45 Millionen Euro. Damit aber nicht genug. Wer eine Superyacht wie die J´Ade besitzen möchte, sollte auch über die nötigen finanziellen Mittel für ihren Unterhalt verfügen. Eines bringt dieses Schiff der Superlative auch für Normalverdiener – es lädt zum Träumen ein!