[nobelio-gallery]

BMW X6 M unter Testosteron

Der BMW X6 M ist in der Serienversion bereits eine imposante Erscheinung und strotzt vor Kraft und Power. Mit dem Hamann Widebodykit wirkt er nochmals eine Stufe aggressiver. Dabei wirkt das Kit kaum aufgesetzt, es harmoniert sehr gut mit dem Charakter des Serien X6 M. Das Bodykit für den BMW X6 M erstreckt sich vom vorderen Kotflügel über speziell angepasste Seitenschweller bis hin zu den Hinterrädern und der Heckmittelblende. Zwei Spoiler sorgen für eine optimierte Aerodynamik und Abtrieb bei noch höheren Geschwindigkeiten.

Neben der Karosserie ist auch die Bereifung deutlich in die Breite gewachsen, 11×23 und 12×23 Zoll große Schmiedefelgen bestückt mit 315 mm Hochleistungsreifen kommen zum Einsatz. Die Tieferlegung des Hamann Tycoon II M um 40 mm im Vergleich zum Serien X6 M muss an dieser Stelle auch noch erwähnt werden.

Gewaltige 670 PS und 300 km/h

Das Sportkit HM 670 beinhaltet Katersatzrohre, Kennfeldoptimierung der Serienmotronic und die Aufhebung der Geschwindigkeitsbegrenzung. Bereits der X6 M in Serienversion kann schon deutlich mehr, als er eigentlich darf. Das Sportkit erhöht die Leistung von serienmäßigen 555 PS (408 kW) auf 670 PS (493 kW). Das maximale Drehmoment liegt bei 950 statt 680 Newtonmeter. Die Tachonadel stoppt erst bei Tempo 300. Zur Beschleunigung macht Hamann leider keine Angaben, aber bereits der BMW X6 M in Serienversion katapultiert in 4,7 Sekunden auf 100 km/h.

Tuning auch im Interieur

Das Tachometer reicht nach der Verwandlung des BMW X6 M in den Hamann Tycoon II M bis 320 km/h, ein Airbag-Sportlenkrad im Drei-Speichen-Design in schwarzem Leder ersetzt das M-Lenkrad, allerlei Alcantara, Sichtcarbon, beleuchtete Einstiegsleisten sowie eine neue Pedalerie aus schwarz eloxiertem Aluminium machen die Verwandlung komplett.