[nobelio-gallery]

Wer als erwachsener Mann auf Youtube nach interessengerechter Unterhaltung sucht, konnte und kann sich immer auf Ken Block verlassen. Der nordamerikanische Rallyefahrer hat es sich offensichtlich zur Aufgabe gemacht, Motorsport-Fantasien der Normalos in die Tat umzusetzen und sich dabei filmen zu lassen. Dieser Aufgabe wird er auch in dem neuesten Video, dem Gymkhana 7, absolut gerecht.

In seinem „Hoonicorn“, einem wahnwitzig aufgemotzten 65er Ford Mustang mit Allradantrieb und abstrusen 845 Pferdestärken, heizt Ken Block durch die leergefegten Straßen von Los Angeles, unterstützt von der örtlichen Polizei, die ihm mit Straßensperren den Weg frei hält. Was sich ein Normalsterblicher höchstens vor seiner heimischen Konsole oder seinem PC zusammenspinnen darf, lebt Block in bester Manier aus.

Doch was wäre schon ein Gymkhana, wenn man ein einfaches Drag Race daraus machen würde. Natürlich ist das Fahrzeug spektakulär, richtig schön ist aber erst was der Fahrer damit anstellt – und Block macht gewohnt großartiges. Ganz nach dem Vorbild berühmter und beliebter Rennfilme und -spiele rast er in Autobahntempo um Ecken, Kurven und verschiedenste Gegenstände, wobei er so geschickt und ruhig driftet, als ob das ein ganz regulärer Bestandteil einer Führerscheinprüfung sei.

Mindestens genau so bedeutend wie das Fahrzeug ist allerdings auch die Location. Das Video spielt mit dem irrationalen, stillen und (hoffentlich) verdrängten Verlangen vieler Autofahrer, städtische, vielbefahrene Straßen ganz für sich zu haben, um mal so richtig alles aus dem Auto und den eigenen Fahrkünsten zu kitzeln. Leider sind wir aber keine Ken Blocks – und so ist es ganz gut, dass er stellvertretend für uns dieses Bedürfnis befriedigt. Da kann man sich schon mal bedanken!

Ken Block Gymkhana 7 Video