[nobelio-gallery]

La Ferrari, LaFerrari oder Ferrari LaFerrari? Was denn nun? Bei der Namensgebung haben sich die Kreativen bei Ferrari wohl wirklich größte Mühe gegeben und sind dann zum Entschluß gekommen, das LaFerrari also zu Deutsch „Der Ferrari“ die beste Form der Namensgebung ist um auszudrücken für was Ferrari steht. Nämlich für technische Innovationen, Performance, Stil und die pure Lust am Fahren, so ähnlich formulierte es zumindest Luca di Montezemolo.

Hochpotenter Luxussportwagen

Die Inneren Werte des LaFerrari sorgen für Aufregung. Wahnwitzige 800 PS  leistet allein der 6,2 Liter V12-Motor, dazu kommt ein Elektromodul namens HY-Kers, das zusätzliche 163 PS zur Verfügung stellt. Das macht in Summe 963 PS und ist damit nahezu surreal. Für die Kraftübertragung sorgt ein Siebengang-Doppelkupplungsgetriebe. Die Höchstgeschwindigkeit liegt bei über 350 km/h, der Sprint von 0 auf 100 Km/h gelingt in unter 3 Sekunden, nach knapp sieben Sekunden fährt der Ferrari LaFerrari bereits 200 und in 15 Sekunden fliegt er bereits mit 300 km/h über die Piste. Der V12 bringt 700 Nm bei 6.750 U/min, mit dem Elektromotor sind wir dann bei 900 Nm Power am Antriebsstrang. Ein würdiger Nachfolger für den Ferrari Enzo.Wer schnell beschleunigt sollte auch schnell bremsen können dafür sorgt die Brembo-Bremsanlage mit Keramikbremsen. Um die enorme Power auf die Straße zu bringen, rollt der Ferrari LaFerrari auf 265/30 Pirelli P-Zeros an der Vorderachse und 345/30 an der Hinterachse. Die optimale Gewichtsverteilung fand Ferrari beim Verhältnis 41:59 zugunsten der Hinterachse. Emissionen? 330 g/km CO2 ist nicht gerade ein Wert der Ökos begeistern wird, deshalb ist der Benzinverbrauch an dieser Stelle auch egal. Die angegebenen 13,9 Liter auf 100 km verweisen wir an dieser Stelle besser in das Reich der Fabelschlösser und Märchen.

High-Tech Elektromotor HY-KERS

Akku und Elektromotor sorgen für ein Mehrgewicht von etwa 60 Kilogramm und werden auf zwei Weisen aufgeladen, zum einen beim Bremsen, zum anderen wenn der V12 mehr Leistung produziert als er sollte, so zum Beispiel in Kurvenfahrten. LaFerrari ist das erste Auto das mit HY-KERS betrieben wird.

Exklusiver Luxus auf vier Rädern

Der Karbon-Flitzer Ferrari LaFerrari ist auf 499 Exemplare limitiert. Der Verkaufspreis ist noch nicht bekannt, man munkelt von etwas über 1.000.000 Euro. Zur außergewöhnlichen Optik des Flügeltürers mit grimmigem Blick, verweisen wir auf unsere Bildergalerie.