[nobelio-gallery]

Porsche 911 Turbo und 911 Turbo S Cabriolet

Die Kombination aus Sportwagen und Cabrio, das bedeutet multiplizierter Fahrspaß. Insbesondere wenn es sich dabei um die Modelle Porsche 911 Turbo und Turbo S handelt. Porsche macht nun 50 Jahre nach dem Debüt des 911er und 40 Jahre nach dem ersten 911 Turbo mit der Ankündigung der beiden offenen Spitzenmodelle Cabrioträume wahr.

Versucht man die Freude in nackten Zahlen auszudrücken, dann sieht es aus wie folgt: 520 PS (383 kW) durch den  aufgeladenen 3,8 Liter-Sechszylinder mit 520 PS im 911 Turbo Cabrio, null auf 100 km/h in 3,5 Sekunden,  560 Pferde galoppieren im 911 Turbo S Cabrio, dieses sprintet dann auch mit 3,2 Sekunden ein klein wenig schneller auf 100 km/h. Die Höchstgeschwindigkeit liegt bei ca. 318 km/h.

Im Vergleich zu den Vorgängermodellen bedeutet das mehr Power bei gleichzeitig weniger Verbrauch. Beide Modelle schafften im NEFZ knapp unter 10 Liter auf 100 km. Neben all der Leistung kommen die offenen Turbomodelle auch technisch alles andere als zu kurz, serienmäßiges Doppelkupplungsgetriebe PDK, Allradantrieb PTM, aktive Hinterachslenkung und aktive Aerodynamik – was will man mehr? Per Tastendruck kann der Fahrer bestimmen ob optimale Effizienz oder Fahrdynamik im Vordergrund stehen sollen.

Aerodynamisches Verdeck und extra breit

Das Dach mit Leichtbaurahmen aus Magnesium lässt sich bis 50 km/h in 13 Sekunden öffnen und schließen, praktisch, sollte es doch mal unverhofft anfangen zu regnen. Neben dem optisch ansprechenden Dachkonstrukt, lassen die beiden Modelle optisch keinen Zweifel daran aufkommen, das sie an der Spitze der Nahrungskette stehen. Die ohnehin weit ausladenden hinteren Kotflügel des 911er sind bei den Turbomodellen nochmals um 28mm breiter. Insbesondere bei geöffnetem Verdeck kommt dies optisch extrem zur Geltung.

Hochwertiges Interieur

Wie schon bei den 911 Turbo-Coupés, lässt das Interieur ebenfalls keine Wünsche offen. Insbesondere das Turbo S-Modell strotzt nur so vor Ausstattung und ist im Innenraum in den Bicolor-Farben schwarz/carrerarot erhältlich. Adaptive Sportsitze Plus mit 18-Wege-Verstellung und Memory sind ebenso an Bord wie das Bose-Soundsystem. Auf Wunsch ist auch eine Burmester Anlage erhältlich.

Porsche 911 Turbo Cabrio – Oben ohne ab 174.431 Euro

Die beiden Cabrios kommen im Dezember 2013 auf den Markt, die Weltpremiere ist im November auf der Auto Show in Los Angeles. Die Preise werden für das 911 Turbo Cabriolet bei 174.431 Euro beginnen, der neue offene 911 Turbo S wird mindestens 207.989 Euro kosten.