[nobelio-gallery]

BMW X4 – Ein mächtiger Lückenfüller

Mit dem neuen X4 bringt BMW einen Hybriden zwischen einem klassischen SUV und einem Coupé auf den Markt. Schon optisch zeigt sich: Kaum ein SUV wird sich mit ihm in Sachen Fahrdynamik messen können. Die kräftige Bauform gepaart mit der abfallenden Dachlinie moderner Coupés füllt die Lücke zwischen dem bulligen Auftreten z.B eines BMW X6 und der BMW-typischen Sportlichkeit. Schnell wird klar: BMW will hier nicht nur einen Nischenmarkt befriedigen sondern vor allem auch an den beeindruckenden Erfolg des BMW X6 anknüpfen. Auch wenn der X4 technisch auf dem X3 aufbaut ist doch in vielerlei Hinsicht der große Bruder der Maßstab.

Was die Motorisierung angeht hat der Käufer die Wahl zwischen insgesamt 6 verschiedenen Ausführungen, je 3 Benziner und 3 Dieselmotoren, welche eine Spanne von 183PS bis 313PS abdecken. Der stärkste Benziner, der BMW X4 xDrive35i, kommt dabei auf starke 306 PS bei einem maximalen Drehmoment von 400 Nm. Damit beschleunigt er von 0 auf 100km/h in 5,5 Sekunden bei einem kombinierten Verbrauch von 8,3 l/100km.

Die stärkste Diesel-Ausführung, der BMW X4 xDrive35d, ist sogar noch etwas Leistungsstärker und kommt auf 313PS bei einem maximalen Drehmoment von 630 Nm. Für die Beschleunigung von 0 auf 100km/h benötigt er 5,2 Sekunden und hat einen kombinierten Kraftstoffverbrauch von 6 l/100km.

Wem der Verbrauch wichtig ist greift zu dem BMW X4 xDrive20d. Dieser schluckt kombiniert nur 5,4–5,2 l/100 km auf 190 PS, hat ein maximales Drehmoment von 400 Nm und kommt mit einem 8-Gang Steptronic Getriebe.

Natürlich gibt es den X4 auch mit allerlei technischen Spielereien, z.B einem vollfarbigen Head-Up Display, einem Spurhalteassistenten uvm. Je nach Ausstattung und Motorisierung ist der neue X4 ab dem 12. Juli ab 46.100€ erhältlich und damit technisch nur etwa 1000€ teurer als der X3.