[nobelio-gallery]

Der BMW 7er stand schon immer für ein Auto der Oberklasse, nun ist er in der neuesten Version erhältlich. Neben einer aufgefrischten Optik wurde allerlei fortschrittlichste Technik verbaut. Neue Motoren stehen ebenso zur Wahl.

BMW 7er – Frisch renoviert

Rein äußerlich prägen neue Voll-LED-Hauptscheinwerfer, eine prominente BMW Niere sowie eine modifizierte Frontschürze das unverwechselbare Erscheinungsbild des neuen 7ers. Das kraftvolle Heck wurde durch ein filigranes Chromband ergänzt, das die beiden flachen Rückstrahler in der Heckschürze miteinander verbindet.

Feinste Materialien und neueste Technik

Im Innenraum erwarten den Oberklasse-Fahrer neueste Ledersitze, die neben dem gewünschten Seitenhalt höchsten Langstreckenkomfort bieten. Damit es auch im Fond nie langweilig wird, gibt es das optionale Rear Seat Entertainment mit neuem Flatscreen-Monitor im 9,2-Zoll-Format. Unterstützt wird das Wohlfühlpaket durch das neue Bang & Olufsen High End Surround Sound System mit 1.200 Watt und 16 Lautsprechern, darunter ein illuminierter Center-Lautsprecher, der sich nahezu vollständig im Instrumententräger versenken lässt.

Im intelligenten Cockpit erwarten den Fahrer frei wählbare Anzeigen in Black Panel Technologie und ein zentrales Control Display mit 3D-Grafik. Je nach gewähltem Fahrprogramm lassen sich unterschiedliche Farben aufrufen, Rot, Grau oder Blau.

Um die Führungsposition im Luxussegment auszubauen, hat sich BMW allerlei Raffinessen für den neuen 7er ausgedacht. BMW Night Vision + Dynamic Light Spot mit Personenerkennung, der blendfreie LED-Fernlichtassistent, Driver Assistant Plus mit Stop&Go Funktion, Active Protection mit automatischer Müdigkeitserkennung sowie Speed Limit Info inklusive Überholverbotsanzeige mittels Verkehrsschildersymbolen. Ein leistungsfähigeres Betriebssystem für das zentrale Control Display perfektioniert die Bedienung der Entertainmentprogramme und optimiert Office- und Online-Dienste sowie den Telefonkomfort. Das Navigationssystem Professional ist leistungsstärker und arbeitet mit neuer brillanter Kartendarstellung sowie 3D-City-Mode. Eine innovative Komfortfunktion zum berührungslosen Öffnen der Kofferraumhaube rundet die funktionellen Highlights im BMW 7er ab.
Klingt nach einem intelligenten Auto.

Neue Motoren mit mehr als genug Power

Neu im Progamm sind der 4-4-Liter V8 mit 450 PS, der Dreiliter-Sechszylinder mit 320 PS und der Dreifach aufgeladene Dreiliter-6-Zylinder Diesel mit 381 PS. Das Motorenspektrum ist breit. Wer die Topvariante, den BMW 760i wählt, den katapultiert das V12-Aggregat mit BMW TwinPower Turbo Technologie, Benzindirekteinspritzung und stufenloser Nockenwellenverstellung  in nur 4,6 Sekunden von null auf 100 km/h. Aus einem Hubraum von 5.972 cm3 schöpft das Vollaluminium-Triebwerk eine Leistung von 400 kW/544 PS und stellt ab 1.500 min-1 ein maximales Drehmoment von 750 Newtonmeter zur Verfügung. Bei einer Spitzengeschwindigkeit von 250 km/h wird elektronisch abgeriegelt.

Der neue 7er ist in der „kleinen Ausführung“, dem 730d (245PS) ab 74.000 Euro erhältlich. Für die Benziner werden ab dem 740i (326 PS) bereits mindestens 80.700 Euro fällig, der Listenpreis des Topmodells 760LI steht mit 147.900 Euro in der Liste.