[nobelio-gallery]

Der elegante Retro-Roadster

Beim Gedanken an englische Autos kommt man schnell auf klangvolle Namen wie Aston Martin, Jaguar, Bentley oder Rolls Royce, mindestens genau so bedeutend ist aber der Mini. Man mag sogar so weit gehen und behaupten der Mini sei das bedeutendste britische Fahrzeug, da keines der anderen Modelle unser Bild von einem britischen Automobil so sehr geprägt hat wie er. Speziell seitdem BMW im Jahre 2001 die Marke MINI gegründet und die Neuauflage dieses bezaubernden kleinen Fahrzeugs auf deutschen Straßen etabliert hat dürfte, vor allem wegen seiner Alltäglichkeit, der Mini vielen Leuten am besten bekannt sein.

Nun stelle man sich vor, man nimmt dieses typisch britische Automobildesign und vermischt es mit einem italienischen Fahrzeug. Dabei kann doch wahrlich nur großartiges rauskommen. Genau so sieht auch der Mini Superleggera Vision aus. Großartig.

Glanzvolles Cockpit dank Touring

MINI und der legendäre italienische Karosseriehersteller Touring Superleggera haben sich zusammengetan und eine fantastische Designstudie entworfen. In dieser Kollaboration ist es gelungen die besten Eigenschaften beider Designs zusammenzubringen und einen zugleich klassischen und modernen, elektrisch angetriebenen Roadster zu erschaffen. Er ist minimalistisch, elegant, sportlich: Einfach schön.

Die gestreckte Motorhaube, der lange Radstand, die zurückversetzte Fahrgastzelle und der dezente Schweller geben dem Mini Superleggera Vision sein dynamisches Auftreten. Sein extravagantes Design ergibt sich aus den klassisch runden Schweinwerfern und Nebelscheinwerfern, sowie den ebenfalls runden Lufteinlässen. Die aufwändigen Felgen und eleganten Außenspiegel in Langlochoptik betonen das zeitlose hochwertige Design. Der Verzicht auf alle unwesentlichen Ausstattungen oder Dekorelemente sorgt nicht nur für die schlichte Schönheit, sondern ermöglicht mehr Leistung durch Gewichtsreduktion und Effizienz von Karosserie und Innenraum.

Heckenleuchten in der Form von Union Jack

Der MINI könnte aber nicht aus dem Hause BMW stammen wenn er nicht technisch auch auf dem neuesten Stand wäre. Moderne LED-Technik in den „Union Jack“-Rückleuchten, ein Touch Screen im Mittelbereich des Armaturenbrettes und sogar eine eingebaute Kamera zwischen Fahrer- und Beifahrersitz sprechen für die technische Expertise der Bayern und den Anspruch Klassik und Moderne im Mini Superleggera Vision zu vereinen.

So haben sich zwei traditionsreiche Unternehmen aus der Automobilbranche zusammengeschlossen und eine atemberaubende Konzeptstudie entworfen. Schon allein der Gedanke daran mit diesem Roadster um den Comer See zu Touren lässt Herzen höher schlagen. Selbst die automobilverwöhnte deutsche Medienlandschaft wünscht sich eine Serienumsetzung – da kann man sich nur anschließen!