Spitzenleistung trotz mittlerer Größe

Der Kunde ist König – vielleicht galt dieses altbekannte Sprichwort in der Automobilindustrie noch nie so sehr wie momentan. Das Angebot an Fahrzeugen ist unglaublich divers, für jeden Anspruch findet sich eine passende Option: Allradantrieb, Limousine, Sportwagen, Kombi, SUV in gigantisch, mittel, oder kompakt, stark motorisiert, möglichst viel Laderaum, agil wie eine Schlange. Das mögen so Angebote sein, die es vielleicht schon sehr lange gibt, aber erst die riesige Anzahl an tatsächlich in Serie umgesetzten Kombinationen ermöglicht es, wirklich für jedes spezifische Anforderungsprofil das passende Fahrzeug zu finden.

Eine weitere Lücke soll für Daimler nun der neue Mercedes-AMG GLC 43 4MATIC schließen. Der 3,0-Liter-V6-Biturbomotor im Inneren leistet starke 367 PS, das 9G-Tronic Automatikgetriebe glänzt mit verkürzten Schaltzeiten und mit dem heckbetonnten Allradantrieb AMG Performance 4MATIC flitzt man so wendig durch die Serpentinen wie mit einem Kleinwagen. „Mit dem neuen GLC 43 4MATIC bieten wir erstmals im Segment der Midsize-SUVs ein AMG Modell an. Das neue SUV aus Affalterbach markiert die Spitze des GLC Produktangebots und schließt im AMG Portfolio die Lücke zwischen GLA und GLE“, erklärt Tobias Moers, Vorsitzender der Geschäftsführung der MercedesAMG GmbH, zur Vorstellung des neuen AMGs.

Viel Power und trotzdem sparsam

Genug Leistung um das Kürzel AMG zu verdienen und trotzdem ein geringer Verbrauch um in die Moderne zu passen, das sind die Ansprüche die an den 3,0 Liter 6-Zylinder-Biturbomotor gestellt wurden.
Das Resultat dieser Sparsamkeit lässt sich sehen, 367 PS bei einem Drehmoment von 520 Nm machen den Mercedes-AMG GLC 43 4MATIC trotz seiner SUV-Maße beinahe zu einem Rennwagen. Mit denen hat der SUV-Motor auch die NANOSLIDE® Beschichtung gemein, diese wurde nämlich auch in den Formel 1 V6 Hybrid Turbomotoren des Mercedes-Benz Rennstalles weiterentwickelt. Die besonders harte und dadurch verschleißarme Beschichtung trägt vor allem zu einer Reduktion der Reibung und damit zu einer gesteigerten Effizienz bei. Auf der Straße werden die 367 PS in einer Beschleunigung von 0 auf 100 in nur 4,9 Sekunden umgesetzt, wohlgemerkt handelt es sich bei dem GLC 43 4MATIC nach wie vor um einen SUV! Leider wird, wie gewöhnlich, bei 250 km/h auch schon wieder elektronisch abgeregelt.

Als Midsize-SUV gelten für den Mercedes-AMG GLC 43 4MATIC andere Voraussetzungen als für die Größten seiner Klasse. Vor allem das Fahrgefühl soll näher an der Dynamik und Spritzigkeit dran sein, die so bezeichnend für den Markennamen AMG ist. Erreicht wird dies vor allem durch die Kombination von 9G-Tronic Automatikgetriebe und speziellem Sportfahrwerk auf Basis der Luftfederung AIR BODY CONTROL. Das Getriebe wurde durch diverse Software-Applikationen auf möglichst kurze Schaltzeiten optimiert, eine Mehrfachrückschaltung ermöglicht dynamische Zwischenspurts und mit der Zwischengasfunktion, welche in den Fahrprogrammen „Sport“ und „Sport Plus“ wirkt, erreicht man ein deutlich emotionaleres Fahrerlebnis. Zudem sind in diesen beiden Modi durch definierte Zündeingriffe sogar noch schnellere Gangwechsel möglich.
Neben dem Getriebe ist die neue Agilität vor allem auch dem Sportfahrwerk geschuldet. Ein neutraleres Verhalten in Kurven und eine höhere Traktion waren die ausgegebenen Ziele beim Entwurf. Auch das Adaptive Dämpfungssystem ADS PLUS mit den drei Stufen „Comfort“, „Sport“ und „Sport Plus“, die neu entwickelte Vorderachse, die äußerst präzise AMG Sport-Parameterlenkung, der heckbetonte Allradantrieb AMG Performance 4MATIC und die straffe Elastokinematik tragen dazu bei, dass der Mercedes-AMG GLC 43 4MATIC einen manchmal vergessen lässt, dass man in einem SUV sitzt.

Die Sportlichkeit zeigt sich auch im Design. Markante Lufteinlässe in der Frontschürze, Chromelemente auf hochglanzschwarzem Hintergrund, ob am Diamantgrill, am Frontsplitter, an den Endrohrblenden, oder an der Heckschürze, Leichtmetallräder im 5-Doppelspeichen-Design – all das sucht man normal vor allem bei Sportwagen. Im Interieur bietet sich ein ähnliches Bild: Multifunktions-Sportlenkrad, Sportsitze, ein zentrales Multifunktionsdisplay und leicht ablesbare Rundinstrumente verpassen dem Mercedes-AMG GLC 43 4MATIC beinahe ein Rennwagen-Ambiente. Auf Wunsch lässt sich noch mehr Sport in optionalen Ausstattungspaketen nachrüsten.
Haben Sie jetzt Lust auf einen Renn-SUV bekommen? Keine Sorge – die Markteinführung beginnt noch Juni 2016.