[nobelio-gallery]

Vom 14. – 18. Februar gibt es auf der Miami International Boat Show so einiges zu bewundern. Mit dabei ein Highlight der ganz besonderen Art, die Konzeptstudie Cigarette AMG Electric Drive. Nachdem AMG mit dem amerikanischen Bootsbauer Cigarette bereits ein Powerboat auf Basis des G 63 AMG vorgestellt hatte, liefert die Kooperation nun das nächste Highlight.

Stärkste und schnellste elektrisch betriebene Boot der Welt 

Im Concept Cigarette AMG Electric Drive kommen zahlreiche Elemente des SLS AMG Coupé Electric Drive zum Einsatz. so kommt das Powerboat auf eine Leistung von 1.656 Kilowatt
(ca. 2.221 PS) und entwickelt ein Drehmoment von bis zu 3.000 Newtonmeter.  Das reicht für über 160 km/h Top-Speed auf dem Wasser, ein nahezu wahnsinniger Wert. 11,6 Meter ist das Powerboat lang und verfügt über zwölf kompakte, flüssigkeitsgekühlte Permanentmagnet-Synchron-Elektromotoren aus dem SLS AMG Coupé Electric Drive. Jeder E-Motor liefert dabei 138 kW und 250 Newtonmeter.

Lithium-Ionen Hochvoltbatterie aus der Formel 1 

Cigarette integriert insgesamt vier Hochvolt-Batterien aus dem SLS AMG Coupé Electric Drive und kommt so mit 48 Modulen und 3.456 Zellen auf eine Gesamtkapazität von 240 Kilowattstunden und eine elektrische Belastbarkeit von 2.400 Kilowatt. Sollte mal der Saft ausgehen, sorgen zwei 22‑Kilowatt-Onboard-Ladegeräte aus dem SLS AMG Coupé Electric Drive dafür, das man nach sieben Stunden Ladevorgang wieder über das Wasser brettern kann. Wem das zu langsam ist, der kann das Powerboot mit vier Onboard-Ladegeräten ausstatten lassen. 

Design, Ausstattung und Cockpit

Das Design des Concept Cigarette AMG Electric Drive orientiert sich stark an AMG-typischen Elementen. Sowohl Farbgebung, Cockpit als auch die Sportsitze entsprechen dem des Mercedes SLS.   

Bleibt nur zu hoffen das die Konzeptstudie irgendwann Serienreife erlangt, bis dahin muss man sich die Zeit mit anderen Luxusyachten vertreiben. Auf jeden Fall zeigt die Konzeptstudie deutlich, was man unter Technologieführerschaft versteht.