[nobelio-gallery]

Victoriaʼs Secret Fantasy-Bra’s und Fantasy-Parfum‘s

Victoria’s Secret gehört zu den erfolgreichsten und populärsten Labels in Sachen Damen-Unterwäsche. Die Firmengeschichte liest sich fast wie ein Märchen, das im Jahre 1977 mit der Eröffnung des ersten Victoria Secret Shops durch den Gründer Roy Raymond im kalifornischen San Francisco begann. Auf die Idee kam Roy Raymond, als er in einem großen Kaufhaus auf der Suche nach hübschen Dessous war, die er seiner Frau schenken wollte. Es war ihm äußerst unangenehm und er fühlte sich peinlich berührt, in einem normalen Miederwarenladen nach den passenden Größen und Designs zu suchen. Kurz darauf beschloss der junge Mann, dass es Zeit war, etwas für immer zu ändern. Somit eröffnete er daraufhin den ersten Victorias Secret Shops im Standford Shopping Kaufhaus. Und das mit großem Erfolg.

Victoria’s Secret – eine Philosophie

Die Besonderheit der Marke liegt in der Firmenphilosophie und der enormen Popularität. Was zum maßgeblichen Erfolg und Wachstum von Victoria’s Secret führte, waren und sind heute noch die aufwendigen Fashion-Shows. Das Unternehmen begann Anfang der 90er Jahre international bekannte Topmodels zu verpflichten und schickt auch heute noch Topmodels als „Angel“ über den Laufsteg. Die Liste liest sich wie das who is who des Laufstegs: Gisele Bündchen, Laetita Casta, Adriana Lima, Helena Christensen, Tyra Banks, Alessandra Ambrosio, Miranda Kerr oder Marissa Miller wurden bereits von Victoria’s Secret für Werbung und Fashion Shows engagiert. Diese, auch Angels bzw. Engel genannt, laufen jährlich bei den berühmten Fashion-Shows mit riesigen Engels-Flügeln über die Laufstege, wobei sie die entzückenden Dessous präsentieren. Mit dem enormen Erfolg ist auch das Angebot an Produkten gewachsen, neben Dessous gibt es mittlerweile auch Schuhe, Badebekleidung, Nachtwäsche, Kosmetikprodukte wie Parfums, Shampoo und Bodylotions.

Fantasy-Bra für mehrere Millionen US-Dollar

Fester Bestandteil der Victoria’s Secret Fashion-Shows sind die Juwelen und Diamantenbesetzten „Fantasy Bra’s“. Der 15 Millionen US-Dollar teure Fantasy Bra aus dem Jahr 2000, der von Gisele Bündchen getragen wurde, ist sogar im Guinness Buch der Rekorde als teuerstes Wäscheteil verzeichnet worden. Im Dezember 2012 hatte das Victoria’s Secret Angel Alessandra Ambrosio die Ehre den Fantasy-Bra auf dem Laufsteg der wahrscheinlich faszinierendsten Fashion-Show zu präsentieren. Der juwelengeschmückte BH ist satte 2,5 Millionen US-Dollar wert und wurde von London Jewelers für Victoria’s Secret hergestellt. Das funkelnde Wäschestück besteht aus 5.200 Edelsteinen, darunter Amethyste, Saphire, Rubine sowie weiße, pinke und gelbe Diamanten. Zum Floral Fantasy Bra Gift Set gehört noch der passende Gürtel dazu.

Fantasy-Parfum für 500.000 US-Dollar

Wer schlappe 500.000 US- Dollar drauflegt, bekommt dazu noch das Bombshell Fantasy Parfüm in einem juwelenbesetzten Flakon, auf dem sich ein handgravierter Schmetterling aus Turmalin befindet. Ein hinreißender Fantasy-Duft, sexy und selbstbewusst, so wie das Wesen der Ikonen – das Eau de Parfum Victoriaʼs Secret Angel verleiht Flügel zum Abheben.

Victorias Secret Alesandra Ambrosio

© Victorias Secret / imagesportal