Rita Ora – verspielt, lässig und sexy

Seit ein paar Jahren ist Rita Ora aus der Musikszene nicht mehr wegzudenken – sie überzeugt mit toller Stimme und sexy Look, ob mit anderen Künstlern, oder allein. Den ersten Plattenvertrag unterschrieb sie schon mit 19, mit dem Hip-Hop-Star Jay-Z, dem das Label gehört. Danach ging eigentlich alles ganz schnell, ihr Debütalbum R.I.P. und mehrere Singels stürmten die Charts. Die 1990 geborene Sängerin mit albanischen Wurzeln spielt in den Hitlisten regelmäßig ganz oben mit, aber Rita verhilft auch Nachwuchstalenten zum Erfolg – in der englischen Castingshow ‚The Voice UK‘ sitzt sie in der Jury. 2011 bis 2012 ging sie mit der britischen Band Coldplay auf Tour und trat im Vorprogramm auf. Kollaborationen mit Prince und Macklemore entstehen und seit 2014 arbeitet die schöne Sängerin mit Adidas zusammen und entwarf für Adidas Originals sogar eine eigene Kollektion. Als Model lief die hübsche Britin für Labels wie Superga, Roberto Cavalli, Calvin Klein und DKNY – jetzt hat sie auch eine eigene Make-up-Kollektion mit Rimmel. In der Bestseller-Verfilmung“ Fifty Shades of Grey“ erhielt sie die Rolle als Christian Greys Schwester Mia und im Drama „Southpaw“ stand sie neben Jake Gillenhaal und Rachel McAdams vor der Kamera. Ihre Fans liegen Rita Ora besonders am Herzen, deshalb hält sie die stets über Instagram, Facebook und Twitter auf dem Laufenden, inzwischen hat sie dort jeweils über vier Millionen Fans. Auf Instagram postet die Sängerin oft mehrmals am Tag und zeigt immer wieder tolle Schnappschüsse aus ihrem Leben. Auch ihre ständig wechselnden Frisuren und ihre neuen Looks präsentiert sie gern auf Instagram und Co. Macht über ihr Image zu haben, schätzt Rita Ora sehr, wie sie letztens postete: „Wir kontrollieren genau, was wir in den Medien veröffentlichen. Social Media hat jetzt so viel Einfluss, ich schätze mich glücklich, heute in dieser Position zu sein, in dieser Zeit.