Ein Abend der Mega-Dekolletés

Bei der 88. Oscar-Verleihung in Los Angeles, dessen Red Carpet bestimmt der wichtigste Runway der Welt ist, trugen die Hollywood-Ladies wieder umwerfende Roben. Die Red Carpet-Queen Cate Blanchett präsentiert uns eine blumenbestickte Robe von Armani in bezauberndem Aquamarin und löste sofort ein Blitzlichtgewitter aus. Olivia Wilde toppte mit einem atemberaubendem Plissee-Traum in Weiß von Valentino, mit taillentiefem Dekolleté und Avancen einer griechischen Göttin. Wow! Ebenfalls in Weiß lief Lady Gaga über den Teppich: Die exzentrische Sängerin trug einen dezenten Edel-Jumpsuit von ihrem Haus- und Hofdesigner Brandon Maxwell. Kerry Washington löste mit ihrer schwarz-weißen Kreation von Versace, die ohne Zweifel etwas an eine Domina erinnert, heftige Diskussionen aus. Senkrechtstarterin Alicia Vikander erschien als eine der ersten auf dem roten Teppich, in einem maßgeschneiderten Entwurf in Kanariengelb von Louis Vuitton – später empfing sie den begehrten Preis der Filmbranche als beste Nebendarstellerin. Charlize Theron überrascht uns mit einer tief dekolletierten roten Dior-Robe.

Doch wem verleihen wir einen Preis für das schönste Kleid des Abends? Die Jury ist sich noch nicht einig, aber ein paar Vorschläge hätten wir noch: Naomi Watts ist uns sofort ins Auge gefallen: Ihr Paillettenkleid von Armani Privé, das schillerte, wie das einer Meerjungfrau – ihren Look vollendete sie mit super edlem Silberschmuck. Auch dieses Jahr geizten die Beautys nicht mit ihren Reizen, so kam Margot Robbie dieses Jahr als lebendig gewordene Oscar-Statue – in einer goldenen Pailletten Kreation von Tom Ford. Das pompöse, sexy Kleid erinnert im Stil und Glanz an das vergangene Hollywood der 40er und 50er Jahre. Die goldene Clutch und ihre offenen Haare geben dem Kleid den letzten Kick.
Ein weiterer toller Hingucker war das rückenfreie smaragdgrüne Paillettenkleid von Calvin Klein, das uns die schöne Kehrseite von Saoirse Ronan zeigt – oscarlike und glamourös.