[nobelio-gallery]

Lederjacken kombinieren wir zu allen Looks!

Nicht nur seit Elvis Presley kennen und lieben Männer wie Frauen die Lederjacke, sie ist und bleibt neben der Jeans das Highlight am Modehimmel. Geprägt durch alle Musikrichtungen der Popgeschichte, hat sie natürlich auch in unserem Kleiderschrank ihren Platz gefunden und ist einfach nicht totzukriegen. Es stimmt schon: Unverzichtbar ist sie für uns geworden um gut „gerüstet“ durch den manchmal leidigen Alltagsdschungel zu kommen. Vermittelt sie uns doch das Gefühl einer gewissen stylischen Sicherheit, eine Art Rüstung, die unser verletzliches Inneres kaschiert. Bikerstyle Lederjacken mit den Reissverschlüssen an Ärmeln und Taschen, kennt jeder, nicht erst seit den berühmt berüchtigten “ Hell`s Angels“. Für unsere Freizeitaktivitäten ist sie bestens geeignet, denn sie nimmt kein Knautschen in den Rucksack übel, ist sozusagen „hart im Nehmen“.

Designer greifen gern diese Art auf, versehen sie sie doch z.B. mit „abgefahrenen“ Swarovski Kristallen bestückten Reissverschlüssen, vernäht mit handschuhweichem Ziegenleder, fügen Steppungen an den richtigen figurgebenden Stellen an und präsentieren sie auch in Farben wie rot, blau, gelb oder grün. Galliano verwirklicht seine Idee hier in dreifarbig verarbeiteten Jacken vom Rennsport inspiriert. Logisch, der Preis für so ein Teil liegt oft bei mehreren Hundert Euronen, doch Labels wie Maze erhältlich über Otto, haben supergünstige aber qualitativ hochwertige Lederjacken in mit fantastischen Metall-Details oder schlichtem Cut und das zu attraktiven Preisen ab 100€.


Im Nobelio-Shop finden wir garantiert unsere Lieblings-Lederjacke!

Umwerfend sind auch die Lederjacken aus Velour-oder Wildleder, gegen Nässe zwar empfindlicher, aber anschmiegen tun sie sich, wie eine zweite Haut und machen dabei jede Bewegung mit. Rock-Pop-Feeling ensteht zusätzlich mit auffallenden Fransensaum an den Ärmeln. Kombiniere sie mit Röhrenjeans oder zarten, luftigen Röcken mit Stiefeln, verkörpert es so den „California dreamin`“.