[nobelio-gallery]

Die atemberaubende Lodge Tsuwalu Kalahari befindet sich im größten privaten Tierreservat Südafrikas, am Northern Cape. Der Unternehmer Stephan Boler aus Manchester, erschuf dieses einzigartige Game Reserve, indem er eine Vielzahl einheimischer und vom Aussterben bedrohter Tierarten ansiedelte. Im Jahre 1999 übernahm die Oppenheimer-Adelsfamilie das 100.000 Hektar große Anwesen.

Einzigartig auf der Welt

Im Tswalu Kalahari genießt man die unberührte Naturschönheit des „Tiefen Süden Afrikas“, ohne auf den kleinsten Verzicht von Luxus. Das außergewöhnliche Konzept, unberührte Natur und unscheinbaren Luxus zu verbinden, überzeugte auch National Geographic, welche im Jahre 2009 die Öko-Lodge zu den Top 50 auf der Welt kürte. Im Tswalu Kalahari, das zur renommierten Hotelgruppe Relais & Chateaux gehört, erwartet den Gast rustikale Eleganz und privater Luxus. Safari-Feeling gibt es hier umsonst, während eines Cocktails am Swimmingpool kommt es durchaus vor, das Tiere an das nahe gelegene Wasserloch zum Tränken kommen. Nicht nur diese besonderen Momente machen den Aufenthalt in der Öko-Lodge zu etwas ganz Besonderem. In diesem malariafreien Naturparadies trifft der Tierliebhaber mitten in der Halbwüste Kalahari mit ihren roten Dünen auf seltene und gefährdete Tierarten. Das Tswalu Kalahari Private Game Reserve ist rund 1,5 Flugstunden von Johannesburg und eine Flugstunde von Kapstadt entfernt.

Für anspruchsvolle Safari-Freunde

Das Tswalu Kalahari verfügt über acht großzügige und äußerst elegante Suiten, inklusive zwei 137 m² großen Präsidenten-Suiten, die sich im Gebäudekomplex „The Motse“ befinden. Im Gebäude „Tarkuni“ befinden sich fünf weitere Suiten, die wie alle anderen im zeitgenössisch Afrikanischen Stil eingerichtet sind. Alle Suiten der Luxus-Lodge verfügen über eine eigene Terrasse mit herrlichem Ausblick auf die einzigartige Naturlandschaft. Das Interieur ist vom feinsten, hier wurde nun wirklich an alles gedacht, modernster High-Tech und ein 24 Stunden-Service verstehen sich von selbst. Die großzügigen Badezimmer verfügen sogar über Designer Toilettenartikel und selbstverständlich sind Bad und Dusche voneinander getrennt. Exklusive und hochwertige Bettwaren, plüschige Hausschuhe und Bademäntel, eine individuell verstellbare Klimaanlage oder der eigene Kamin für romantische Momente, sind nur einige der Highlights, die den Aufenthalt in der luxuriösen Lodge inmitten der Wüste verschönern.

Mit allen Sinnen genießen

Das Restaurant „The Motse“ verwöhnt den Gaumen mit kulinarischen Köstlichkeiten und afrikanischen Spezialitäten. Der gut sortierte Weinkeller des Hauses hält passend dazu eine Vielzahl von köstlichen und anregenden Rebensäften parat. Absolut empfehlenswert ist ein Open-Air Dinner unter dem leuchtenden Sternenhimmel. Dieses wird auf Wunsch organisiert. Wer sich im Tswalu-SPA nach einer ereignisreichen Safari-Tour mit Wellness-Anwendungen oder einer Massage verwöhnen lässt, bekommt im Anschluss daran den Tswalu Chai Tee serviert. Der Tee soll die Entschlackung und Entgiftung unterstützen und zu einem neuen Köpergefühl verhelfen.

Mit 1 PS durch die „Grüne Kalahari“

Eins ist sicher, im Tswalu Kalahari Private Game Reserve ist Langeweile ein Fremdwort. Hier wird für jeden das Richtige geboten. Für Kinder gibt es ein „Junior Ranger-Programm“, bei diesem lernen die kleinen die Kalahari kindgerecht zu erforschen. Des Weiteren haben die kleinen Gäste die Möglichkeit an individuell zusammengestellten Familien-Safaris teilnehmen. Für die abenteuerlustigen Gäste, die die Wildnis Südafrikas aus nächster Nähe erfahren möchten, werden Safaris zu Pferd angeboten. Auf diese Weise ist es möglich, die Stille der Umgebung und die unermessliche Weite der „Grünen Kalahari“ zu genießen und sich näher an Tierarten wie Büffel, Kuhantilopen, Kudus und Bergzebras heranzuwagen, ohne diese zu verschrecken.

Preise, Buchungsmöglichkeiten und weitere Informationen finden Sie hier.