[nobelio-gallery]

Luxusuhren in zwei Goldtönen

Die ultraflache Dancer Luxusuhr gehört zu den zeitlosen Klassikern aus dem Hause Piaget. Bereits seit ihrer Markteinführung im Jahre 1986, überzeugt sie durch ihren einzigartigen Charme. Diese legendäre Kollektion wurde nun um die neue Dancer 2 Tones-Linie ergänzt. Bei diesen neuen Modellen, die sowohl Herren als auch Damen ansprechen, kommt Rosé- und Weißgold kombiniert zum Einsatz. Die neuen Dancer 2 Tones Modelle sind in den Durchmessern  38 mm und 28 mm erhältlich. Technisch verfügen sie über die gleichen Merkmale wie die Vorgängermodelle, so zum Beispiel das ultraflache mechanische Uhrwerk 430P mit Handaufzug in der 38 mm Version, das direkt vom legendären 9P-Kaliber aus dem Jahre 1957 abstammt.

Zeitloser Charme

Das Gehäuse besteht aus 18K Weißgold, die Lünette aus Roségold ist mit 36 Brillianten besetzt (ca. 0,7 Karat). Das durch satinierten Sonnenschliff silbern getönte  Zifferblatt verfügt über goldene Stabindexe, die sich mit schlichten und schwarzen Gegenstücken abwechseln. Das Armband gibt der Luxusuhr durch das innovative zweifarbige Design aus 18-karätigem Rosé- und Weißgold den letzten Schliff. Die 28 mm Version verfügt im Gegensatz zur 38 mm Version über das Piaget 857P Quarzwerk und ist ebenfalls mit 36 Brillianten besetzt, hier allerdings ca. 0,3 Karat.

Piaget Dancer 2 Tones – Technische Merkmale

Gehäuse: 38 mm Durchmesser, 18-karätiges Weißgold,besetzt mit 36 Brillanten (ca. 0,7 Karat).
Zifferblatt: Silbertönung mit satiniertem Sonnenschliff,abwechselnd einfache schwarze Stundenmarkierungen und applizierte, zweifache Stabindexe aus Roségold.
Uhrwerk: Ultraflaches mechanisches Uhrwerk Manufacture Piaget 430P mit Handaufzug, Stunden- und Minutenzeiger.
Armband: 18-karätiges Rosé- und Weißgold, in das Gehäuse integriert, sandgestrahlte mittlere Glieder.
Schließe: Roségold, in das Armband integriert.

Die Piaget Dancer in der 38 mm Ausführung mit der Referenznummer G0A38060 ist für 47.100 Euro erhältlich.