[nobelio-gallery]

Inspirierende Flugkunst

Seit 1964 finden jedes Jahr im September die weltweit letzten großen Flugzeugrennen in Reno, im US-Bundesstaat Nevada statt.

Die Uhr zum Erfolg

Im September 2013 schaffte Oris Markenbotschafter Don Vito Wyprächtiger die Sensation! Als erster nicht-amerikanischer Pilot der 50-jährigen Geschichte des „National Championship Air Races“ in Reno gelang ihm mit seiner „Formula One Class“-Maschine der Sieg. Diese außerordentliche Leistung nahm die Schweizer Uhrenmanufaktur Oris zum Anlass, die neue „Oris Big Crown ProPilot Kollektion“ zu erweitern und die „Air Racing Edition IV“ auf den Markt zu bringen.

Streng limitierte Schönheit

Optisch stellt die „Air Racing Edition IV“ nicht nur für Piloten ein Highlight dar. Die Uhr ist umschlossen von einem grauen Textilband mit einer von Oris patentierten Edelstahlschließe, auf der eine kohlenstoffbasierte PVD-Beschichtung aufgetragen ist. Das 45-mm-Edelstahlgehäuse beherbergt das automatische Mechanikwerk „Oris Kal. 735“. Es hat eine diamantartige, kohlenstoffbassierte PVD-Beschichtung. Auf dem Gehäuseboden sind die Konturen des Siegerflugzeugs, der „Scarlet Screamers“, sowie die zugehörige Limitierungsnummer eingraviert. Auf das graue Ziffernblatt sind mit 3D-Aufdruck schwarze Ziffern angebracht, welche einen schönen Kontrast zur grünen Super-LuminNova®-Einlage darstellen. Durch das von innen entspiegelte und gewölbte Saphirglas garantiert Oris einen klaren Blick auf das Ziffernblatt und nur eine minimale Reflexion von Sonnenstrahlen. Bis zu 10 bar / 100 m ist die Uhr mit ihrem mechanischen Automatikwerk wasserdicht.

Limitiert wurde die „Oris Air Racing Edition IV“ auf insgesamt 1.000 Exemplare und ist für 1.450 Euro UVP erhältlich.