[nobelio-gallery]

Handwerkskunst und schlichte Eleganz

Frauen behängen sich mit teurem Schmuck und tragen funkelnde Diamantringe an den Fingern. Bei Männern findet sich der kleine Luxus eher am Handgelenk in Form von luxuriösen Armbanduhren wieder. Luxusuhren haben bei Herren den gleichen Effekt wie Goldschmuck bei den Damen: sie zeigen der Welt, was man sich leisten kann und möchte. Ein eindeutigeres Zeichen für Erfolg und Selbstbewusstsein gibt es kaum. Nicht immer aber lässt sich für den Laien sofort erkennen, welch ein luxuriöser Chronograph sich da am Handgelenk des Gegenübers befindet. Luxusuhren schlagen in Designfragen in zwei konträre Richtungen: schlichte Eleganz und schillernder Prunk. Gemeinsam ist ihnen jedoch immer die Handwerkskunst und Qualität, mit der die Uhren für den anspruchsvollen Mann von Welt gefertigt werden. Der Schweizer Uhrenhersteller Maurice Lacroix setzt weitestgehend auf selbstbewusstes Understatement.

Mechanische Uhren im Hauch der Moderne

Zu den elegantesten Armbanduhren aus dem Hause Maurice Lacroix gehört die Masterpiece-Linie, das Flaggschiff der Maurice Lacroix Manufaktur. Ein Zeitmesser mit höchsten Qualitätsansprüchen. Hier gibt es neben anderen Herrenuhren das gute Stück, das mit seinem avantgardistischen Design Zeit und Form auf höchstem Niveau bündelt, ohne dabei protzig zu wirken. Das Uhrwerk der Masterpiece Double Rétrograde, das Kaliber ML-191 befindet sich vor Blicken geschützt hinter einem silberfarbenen, analogen Zifferblatt. Nicht nur das in mühevoll und aufwendig Kleinarbeit zusammengesetzte Innenleben berechtigt zum Titel Luxusuhr, das Armband der Masterpiece ist aus echtem Krokodilleder. Es hält das Edelstahlgehäuse der Uhr mit einem Durchmesser von 43 mm fest im Griff und sicher am Arm, auch bei einem Wasserdruck von bis zu 5 Bar. Mit einem Preis von knapp 6.000 Euro liegt dieser raffinierte und zugleich elegante Zeitmesser im unteren Preisfeld des Luxussegments, deren Wert niemandem unverhohlen vor Augen geführt wird, von Kennern jedoch sofort erkannt wird. Understatement statt Protzen eben.

Maurice Lacroix Masterpiece Double Rétrograde – Technische Daten

Gehäuse

Edelstahlgehäuse mit einen Durchmesser von 43 mm, mit satinierter und polierter Oberfläche. Das doppelt entspiegelte Saphirglas ist gewölbt, der Gehäuseboden verschraubt und aus großflächigem Saphirglas. Die Uhr ist wasserdicht bis 50 m (5 atm).

Zifferblatt

Die Grundplatte besteht aus 925er Massivsilber und ist in schwarzer oder versilberter Ausführung mit sonnengebürstetem Finish erhältlich, Stundenindexe, Indexe der kleinen Sekunde und der Gangreserveanzeige sind diamantgeschliffen und appliziert.

Zeiger und Scheiben

Geprägter Stunden- und Minutenzeiger mit nach reinster Zeigerfertigungstradition diamantgeschliffenem Kopf. Für eine optimale Ablesbarkeit kontrastieren die retrograden Anzeigen farblich mit dem Zifferblatt: rhodiumfarben auf schwarzem Zifferblatt, schwarz-goldene Farbgebung auf silbernem Zifferblatt Gangreserveanzeige und kleine Sekunde mit rhodiumfarbenem Stabzeiger.

Armband

Schwarzes Armband aus großschuppigem Krokodilleder mit Futter aus schwarzem Kalbsleder und schwarzen Steppnähten.

Schliesse

Edelstahl-Faltschließe mit Drückern, satiniertes und poliertes Finish.

Uhrwerk

Das Automatikwerk ML 191 (Double Rétrograde) mit den Funktionen: Double Rétrograde Anzeige der Stunden und Minuten durch die Zeiger aus der Mitte, Retrograde Datumsanzeige mit einem Zeiger bei 6 Uhr, Retrograde Anzeige der zweiten Zeitzone durch einen Zeiger bei 12 Uhr, Kleine Sekunde mit einem Zeiger bei 9 Uhr, Gangreservezeiger bei 3 Uhr, 18.000 Halbschwingungen/Stunde, 2,5 Hz, Gangreserve 52 Stunden, 74 Lagersteine.