[nobelio-gallery]

Welcher Vater kennt das nicht? Der Sohn erfüllt einen mal wieder mit Stolz und man ist händeringend auf der Suche nach einer Möglichkeit dies entsprechend zu würdigen. Für alle Männer die Ihrem Sohn ein besonders exklusives Geschenk machen wollen, hat IWC genau das Richtige im Angebot.

Die grosse Fliegeruhr für den Vater und die Fliegeruhr Mark XVI für den Sohn, so präsentieren sich beide bei aller Individualität mit derselben Passion für das Exquisite. So ganz nebenbei hat man sich dann direkt auch noch selbst beschenkt. Praktisch, oder?

Die perfekte Ergänzung zum Privatjet

Die einzigartigen IWC- Zeitmesser bilden eine perfekte familiäre Einheit und stehen für eine generationenübergreifende Leidenschaft für Ingenieurskunst und die Fliegerei. Es bietet sich also quasi als Ausbaustufe an, den Privatjet für die Fliegeruhr zu besorgen. Vielleicht zum erfolgreichen Uni-Abschluss?

Die Uhr für den Vater

Mit beeindruckenden 46 Millimetern Gehäusedurchmesser gehört die große Fliegeruhr von IWC zu den großen der Branche. Aus uhrmacherischer Sicht sowieso: Das Automatikuhrwerk Kaliber 51111 mit federnd gelagertem Rotor und Pellaton-Klinkenaufzug baut eine Gangdauer von 168 Stunden auf. Die Gangreserve der Zugfeder würde sogar länger ausreichen, wird jedoch bereits nach sieben Tagen gestoppt, um die Gangwerte auf hohem Niveau zu halten.

Für den Sohn nur das Beste

Die kleinere Ausgabe für den Sohn mit dem 39-Millimeter-Gehäuse und dem Automatikuhrwerk Kaliber 30110 entspricht technisch weitgehend der Fliegeruhr Mark XVI. Der funktionale Zeitmesser verfügt über eine Gangreserve von 42 Stunden und zeigt neben der Zeit auch das Datum an. Die Wasserdichtheit von 6 bar und der sichere Glassitz bei Druckabfall machen die Fliegeruhr für den Junior zum zuverlässigen Begleiter im Alltag.

Markanter und einheitlicher Auftritt nach außen.

Die äußere Ähnlichkeit der beiden Uhren ist unverkennbar. Beide Uhren werden im Edelstahlgehäuse mit markanter Krone und schwarzem, vernietetem Armband aus Alligatorleder geliefert. Die schwarz eingefassten Zeiger erinnern in ihrer Form an Propellerblätter. Sie sind innen mit grüner Leuchtmasse ausgelegt und bieten auf dem rhodinierten Zifferblatt eine optimale Ablesbarkeit. Die grosse Fliegeruhr ist mit Faltschliesse, die Fliegeruhr Mark XVI mit Dornschliesse oder gegen Aufpreis auch mit Faltschliesse erhältlich.

Ein Geschenk für Generationen

Hochwertigste Uhren wie die IWC verschenkt man an Menschen, die einem besonders nahestehen. Sie sind von bleibendem Wert und Ausdruck der Zuneigung oder als Anerkennung für besondere Leistungen. Luxusuhren gehören zu den persönlichsten Geschenken überhaupt. Das Uhrenduo Fliegeruhren für Vater und Sohn setz hier ein klares Signal. Mit einer Widmung versehen, werden die grosse Fliegeruhr sowie die Fliegeruhr Mark XVI zum kostbaren Familienbesitz, der von Generation zu Generation weitergegeben werden kann. Bei beiden Uhren wurde der Innenkreis des Bodens für eine Namensgravur reserviert, als stilvolle Widmung und Schutz vor Verwechslungen. IWC Schaffhausen bietet dieses Fliegeruhren-Set auch als Erweiterung für Väter mit mehreren Söhnen an.

Wer ein absolut exklusives Geschenk sucht, das kaum an Wert verliert und von Generation an Generation weitergegeben werden kann, der sollte beim Fliegeruhren-Duo von IWC zugreifen.