[nobelio-gallery]

Gucci Creative Director Frida Giannini hat die neue Uhrenkollektion Interlocking entworfen. Die Uhren der Gucci Interlocking Kollektion haben eine Gemeinsamkeit: Das verschlungene Doppel G. Es steht für die Initialen des Gucci-Gründers Guccio Gucci und wurde zum ersten Mal in den frühen 60er Jahren verwendet.

Luxusuhr für Männer und Frauen

Die Gucci Interlocking Uhren gibt es in unterschiedlichsten Materialien und mit unterschiedlichsten Armbändern, zum Beispiel aus Metall sowie aus braunem oder schwarzem Kalbs- bzw.  Alligatorleder. So findet sich sowohl für Frauen als auch Männer zu jedem Anlass der richtige Zeitmesser.

Luxus pur in der Diamantvariante

Das Gehäuse im GG-Motiv wird aus Edelstahl gefertigt und ist mit schwarzer, brauner oder schwarzbrauner PVD-Beschichtung erhältlich. Die Zifferblätter reichen von Silber über Braun bis hin zu Schwarz mit Sonnenschliff. Wer die Luxusvariante der Gucci Interlocking bevorzugt, wählt das mit Diamanten besetzte Modell. Bei diesem Modell ist das Zifferblatt schwarz lackiert. Alternativ gibt es die ebenfalls edle Ausführung mit 18karätigem Roségold.

Modische und elegante Uhr

Die Gucci Interlocking Uhren sind mit den Durchmessern 37 mm und 29 mm erhältlich. Bei den Zifferblättern wurde bewusst auf ein minimalistisches Design geachtet. Bei 12 Uhr befindet sich das Gucci-Logo, bei 6 Uhr der Schriftzug „Swiss-made.“ Die Zeiger sind schlank und spitz zulaufend. Die Preise der Gucci Interlocking Uhren reichen von 695 Euro – 3.500 Euro.