Luxuriöse Unterstützung beim Tauchen

Für die meisten Menschen stellt Tauchen schon ein extremes Erlebnis dar. In der kalten und dunklen Tiefe des Wassers befindet sich der Mensch in einem Lebensraum, für den er eigentlich nicht gemacht ist. Trotzdem fühlen sich einige gerade da wohl, wo das Sonnenlicht kaum noch hinkommt und alle Gestalten nur noch schemenhaft erkennbar sind.

Auch wenn man es kaum glauben mag, gibt es aber auch die Sorte Mensch, der auch dieser Zugang in eine andere Welt nicht ausreicht. Wenn Tauchen mit Flasche nicht mehr Abenteuer, sondern Langeweile ist, dann wird Apnoetauchen zum Maß der Dinge. Diesen Weg geht auch der schweizer Uhrenhersteller Oris mit der neuen Carlos Coste Limited Edition IV.

Der Namensgeber der Uhr und langjähriger Markenbotschafter von Oris, Carlos Coste, ist in der Szene mehr als nur berühmt. Bereits über ein Jahrzehnt ist es her, dass er als erster in der Free Immersion Kategorie die 100-Meter-Grenze erfolgreich durchbrach. Vor 5 Jahren gelang ihm dann der nächste große Coup: Komplett ohne Atemgerät durchquerte er auf einer Strecke von 150 Metern das Unterwasser-Höhlensystem des Dos Ojos Cenote und stellte damit einen neuen Guiness-Weltrekord auf. Sieben Minuten und dreißig Sekunden, so lange kann Carlos Coste seine Luft anhalten. Undenkbar für einen normalen Menschen.

Sein unglaubliches Talent kommt mit einem weiteren, ganz pragmatischen Nutzen. Nicht nur wegen der bloßen Dauer, die er unter Wasser verbleiben kann, sondern auch wegen seiner langjährigen Expertise testet Carlos Coste seit 2006 die beliebten Taucheruhren von Oris. Als Würdigung für seine Leistungen stellt Oris nun noch vor dem nächsten Rekordversuch, der dieses Jahr ansteht, die neue Carlos Coste Limited Edition IV vor.

Die Uhr ist in ein 46-mm-Gehäuse aus widerstandsfähigem aber gleichzeitig sehr leichtem Titan gebettet. Da in den Tiefen des Wassers die Lesbarkeit einer Uhr besonders wichtig ist, ist die drehbare schwarze Keramiklünette mit einer Minuten-Skala mit Super-LumiNova-Einlage ausgestattet. Dies erlaubt ein unkompliziertes Ablesen der Tauchzeit. Auch die Indizes und Zeiger auf dem schwarzen Ziffernblatt sind mit einer orangen Super-LumiNova-Schicht überzogen. Das beidseitig gewölbte und innen entspiegelte Saphirglas verhindert Reflektionen weitestgehend. Natürlich ist die Uhr bis 50 bar Wasserdicht.

Der orange Punkt auf dem Heliumventil bei 3 Uhr dient als Markierung, damit man das Ventil nicht versehentlich mit der Krone verwechselt. Angetrieben wird die Uhr wie gewohnt von einem präzisen automatischen Mechanikwerk. Bei 3 Uhr befindet sich eine Datumsanzeige und zwischen 7 und 9 Uhr findet sich eine kleine Sekunde.

Standardmäßig wird die Carlos Coste Limited Edition IV mit einem schwarzen Kautschukband, welches auf Wunsch auch durch ein mehrteiliges Titanband ersetzt werden kann, ausgeliefert. Den Gehäuseboden ziert ein Emblem von Carlos Coste beim Apnoetauchen.

Die Carlos Coste Limited Edition IV ist auf 2.000 Stück limitiert. Wer diese besondere Taucheruhr sein eigen nennen möchte, sollte also schnell zuschlagen.

Uhren finden Sie im Nobelio Luxus-Shop.