[nobelio-gallery]

Chopard und die Mille Miglia

Chopard ist seit 25 Jahren treuer Partner des Mille-Miglia-Rennens. Von 1927 bis 1961 fand die Mille Miglia als Wettrennen auf offener Straße statt, heute ist sie eine Rallye. Statt wie damals in weniger als 20 Stunden durch Nord- und Mittelitalien zu rasen, erstreckt sich das Rennen heute auf drei Tage. Zugelassen sind bei diesem Rennen allerdings nur die Fahrzeugmodelle, die an den historischen Autorennen von 1927 bis 1957 teilgenommen haben.

Chopard Mille Miglia 2013 Chronograph

Der Chronograph Chopard Mille Miglia 2013 ist nicht nur ein automatischer Chronograph mit einer zweiten 24-Stunden-Zeitzone und Datum, sondern eine Hommage an das Rennen und die Rennwagen.  Das Gehäuse von stattlichen 42, 8 mm ist mit einer Lünette von 44 mm bestückt. Für optimale Ergonomie sorgen die kurzen und tief sitzenden Gehäusehörner, dadurch schmiegt sich die Uhr enger ans Handgelenk. Die pilzförmigen Drücker verfügen über eine rutschfeste Guillochierung, während das Armband aus Kautschuk das Profil eines Dunlop-Rennreifens der 60er Jahre trägt.

Chronograph für Rennfahrer – Optimale Lesbarkeit

Der rote Sekunden-Chronozeiger mündet in eine weisse Spitze, damit er sich besser vom Hintergrund abhebt, während die hellgrauen Zähler des Chronographen einen Kontrast zum Rest des anthrazitfarbenen Zifferblatts bilden. Die tachymetrische Skala befindet sich auf der Lüntte, die zweite Zeitzone auf dem Zifferblatt, zwischen den Stundenindizes. Das Datum befindet sich im roten Pfeil, dem Logo der Mille Miglia. Stundenindizes und Zeiger sind mit Superluminova versehen, damit die Zeit auch nachts abgelesen werden kann. Zähler und Chronographenzeiger sind in der Farbe Rot gehalten, ebenso die Umrandung des Zifferblatts. Rot steht hier für das Rennen, für Adrenalin, Wärme und Leidenschaft.

Chopard Mille Miglia 2013 – Technische Daten

Gehäuse

Edelstahl oder 18 Karat Roségold, Gesamtdurchmesser 44,00 mm, Höhe 13,70 mm, 100 Meter wasserdicht, Krone aus Edelstahl oder 18 Karat Roségold mit dem Volant-Logo, Drücker aus Edelstahl oder 18 Karat Roségold mit Kordelung. Das Saphirglas ist entspiegelt, der geschlossene Boden ist aus Edelstahl oder 18 Karat Roségold mit dem Pfeil-Logo 1000 Miglia.

Uhrwerk

COSC-zertifizierter mechanischer Chronograph mit automatischem Aufzug, Gesamtdurchmesser 30,40 mm, 25 Rubine. Gangreserve von 46 Stunden, Frequenz 28’800 Halbschwingungen/Std. (4 Hz).

Zifferblatt und Zeiger

Anthrazitfarbenes Zifferblatt mit 3 vertieften silber-himmelblauen Zählern bei 12, 6 und 9 Uhr, rhodinierte Stunden-, Minutenzeiger und Indizes für die Edelstahlversion oder vergoldet für die Version aus 18 Karat Roségold, in beiden Fällen mit Superluminova. Schwarzer GMT-Zeiger mit rhodiniertem oder vergoldetem Pfeil und mit Superluminova. Roter Sekunden Chronozeiger aus der Mitte mit weisser Spitze. Rote Zählerzeiger.

Funktionen und Anzeigen

Stunden- und Minutenanzeige aus der Mitte, kleine Sekunde bei 9 Uhr, zweite Zeitzonenanzeige aus der Mitte, Chronograph, 30-Minuten-Zähler bei 12 Uhr, 12-Stunden-Zähler bei 6 Uhr und Chronographenzeiger aus der Mitte. Datumsanzeige bei 3 Uhr, Tachymeter.

Armband und Schliesse

Integriertes Armband aus natürlichem schwarzem Kautschuk mit Relief des Dunlop-Racing-Reifens der 60er Jahre, Faltschliesse aus Edelstahl oder 18 Karat Roségold.

Luxusuhr in limitierter Auflage

Die Version aus Edelstahl (Ref. 168555-3001) ist auf 2013 Exemplare limitiert, die Version aus 18 Karat Roségold (Ref. 161292-5001) ist auf 250 Exemplare limitiert.