[nobelio-gallery]

Breitling erweitert die Kollektion Transocean um einen neuen Chronographen für die Frau von Welt, die Eleganz liebt und das Unkonventionelle bevorzugt. Die Luxusuhr Breitling Transocean Chronograph 38 interpretiert die Ästhetik der Chronographen aus den 50er- und 60er-Jahren neu und zeitgenössisch.

Prestige und Exklusivität

Der Damenchronograph mit einem Durchmesser von 38 mm passt auch an feinste Handgelenke. Das Gehäuse ist in Stahl oder Rotgold erhältlich, auffallend sind die abgeschrägte Lünette sowie die  geschwungenen Hörner. Die Indexe und vertieften Zähler mit Spiraldekor heben sich von den Zifferblättern in Tiefschwarz, Hochglanzsilber oder Nachtblau ab.  Auf dem Zifferblatt ist eine 18-karätige B-Initiale, diese erinnert gemeinsam mit den auf dem Gehäuseboden eingravierten Flugzeugen an das frühere Markensymbol von Breitling. Die Armbänder in Barenia und Krokoleder gibt es in zahlreichen Farbtönen sowie in geflochtenem Stahl.

Breitling Transocean Chronograph 38 – Technische Daten

Im Inneren werkelt das Breitling Kaliber 41, ein offiziell COSC-zertifizierter Chronometer mit einem automatischen Hochfrequenzwerk (28’800 Halbschwingungen) und 38 Rubinen. Das Gehäuse ist in Stahl und 18 K Rotgold erhältlich. Die Breitling Transocean Chronograph 38 ist bis 100 m wasserdicht. Das Saphirglas ist konvex und beidseitig entspiegelt. Die Luxusuhr hat einen Durchmesser von 38 mm. Die Zifferblätter gibt es in Schwarz, Midnight-Blau und Mercury-Silber.