[nobelio-gallery]

Präzision als oberste Prämisse

Als die beiden Franzosen Bruno Belamich und Carlos Rosillo 1992 ihre Uhrenmanufaktur Bell & Ross gründeten, war es ihr erklärtes Ziel, Uhren für Berufsgruppen mit speziellen Anforderungen zu entwerfen. Aufgrund ihres Designs und ihrer Robustheit sollten Bell & Ross-Uhren vor allem Astronauten, Tauchern, Soldaten oder Piloten zuverlässige Dienste leisten. Um diesem Anspruch gerecht werden zu können, wurden vier Grundpfeiler für die Entwicklung der Uhren konzipiert: Präzision, absolute und schnelle Lesbarkeit, Wasserdichtigkeit und Funktionalität. Da dieses Design nicht nur Funktionalität verspricht, sondern auch optisch schön anzusehen ist, führte schlussendlich dazu, dass sich Bell & Ross-Uhren heute einer großen Beliebtheit erfreuen. Auch bei Uhrenliebhabern außerhalb diverser Spezialeinheiten.

Carbon Orange – Funktionalität trifft auf Design

Auch der Chronograph BR 03-94 Carbon Orange LTD, der auf der Baselworld 2014 einem breiten Publikum vorgestellt wurde, orientiert sich an der für Bell & Ross typischen Aviation-Kollektion. Optisch erinnert der Zeitmesser an Bordinstrumente, welche in der Luft- und Raumfahrt ihre Anwendung finden. Dadurch hat ihr Träger die Möglichkeit, binnen Sekunden die für ihn notwendigen Informationen einzusehen. Um die Uhr so Anwenderfreundlich wie möglich gestalten zu können, besinnen sich die Designer auf ein immer ähnliches Muster. Dabei wird das Uhrwerk der Franzosen von einem quadratischen Gehäuse mit 42 Millimeter Durchmesser geschützt. Um eine bessere Lesbarkeit auch bei starker Sonneneinstrahlung im Cockpit gewährleisten zu können, erhält der Stahl eine mattschwarze PVD-Beschichtung. Darüber können sich die in weiß gehaltenen Zeiger, sowie der orange Sekundenzeiger wunderbar absetzen und garantieren in jeder Situation das perfekte Ablesen der Uhrzeit. Das darüberliegende, entspiegelte Saphirglas sorgt für freie Sicht. Der Namensgeber der Uhr, die Farbe Orange, betont die Chronographenfunktion. Dazu farblich abgestimmt ist der bei zwei Uhr angebracht Drücker, der zum Starten der Nullstellen benutzt wird. Im Inneren der BR 03-94 Carbon Orange LTD arbeitet das automatische ETA-Werk 2894. Ans Handgelenk schmiegt sie sich mit einem orangen Kanevas und einer Faltschließe aus Stahl, welche ebenfalls mit PVD beschichtet wird.

Nur in limitierter Auflage erhältlich

Nicht nur für Piloten, Astronauten, Taucher (die Carbon Orange ist bis zu einer Tiefe von 100 Metern wasserdicht) oder Extremsportler ist diese stylische Uhr ein besonderes Schmuckstück. Auch im „normalen“ Alltagsgebrauch macht sie eine gute Figur. Wer sich für eine BR 03-94 Carbon Orange LTD interessieren sollte, muss jedoch eines bedenken. Wie beinahe alle Uhren aus dem Luxussegment wird auch die französische Carbon Orange nur in begrenzter Anzahl produziert werden. Maximal 5.000 Stück wird Bell & Ross herstellen und zu einem Preis von 4.500 Euro pro Stück verkaufen.