[nobelio-gallery]

Die richtige Uhr für Profitaucher

Die Farbe Orange ist, insbesondere vor einem dunklen Hintergrund, die Farbe mit der höchsten Sichtbarkeit. Beim Tauchvorgang werden Farben durch das Wasser absorbiert, je tiefer man gelangt, desto stärker die lichtabsorbierende Eigenschaft des Wassers. Zusätzlich wird die Farbwahrnehmung durch Mikropartikel und durch trübes Wasser eingeschränkt. Für Profitaucher bietet eine Taucheruhr deren Zifferblatt und Lünette die Farbe Orange trägt, die bestmögliche Ablesbarkeit unter Wasser. Informationen zur Tauchzeit oder zur verbleibenden Luftmenge sind nicht nur wichtig, sie können sogar lebensrettend sein.  Aus diesem Grund präsentiert Alpina die neue Alpina Extreme Diver Orange Linie, zu der Automatikmodelle mit einer 44mm Lünette in 3 verschiedenen Ausführungen gehören – mit Kautschuk-Armband, Edelstahl-Gliederarmband oder Mesh-Armband. Zusätzlich sind in dieser Kollektion zwei Quarzuhren mit 38 mm Durchmesser erhältlich.

Alpina Extreme Diver 300 Orange – professionelle Tauchfunktionen

Die Alpina Extreme Diver Orange is bis zu einer Tiefe von 300 m wasserdicht.  Der Gehäuseboden und die Krone sind verschraubt, die 60 min-Taucherlünette mit leuchtenden Lünettenmarkierungen ist tiefschwarz, poliert und einseitig drehbar. Beide Uhrenmodelle verfügen über entspiegeltes Saphirglas. Das Zifferblatt ist ebenfalls tiefschwarz und mit weißen Leuchtindizes versehen. Der Minutenzeiger ist hellweiß und mit leuchtendem Orange eingefasst. Auf 3 Uhr befindet sich die Datumsanzeige. Die Automatikversion AL-525 hat eine Gangreserve von 38 Stunden, das Automatikwerk lässt sich durch einen transparenten Gehäuseboden bewundern. Die Alpina Extreme Diver Orange Automatic wird mit zusätzlichem wasserfesten Nylonband in einer Präsentbox in Form einer Taucherflasche geliefert.