[nobelio-gallery]

Das neue iPhone in bunt – iPhone 5c

Ab dem 20.September wird das iPhone 5c in Deutschland erhältlich sein. Ab dem 13. September kann es vorbestellt werden. Farblich hat sich einiges getan, das neue iPhone 5c ist wohl das bunteste iPhone aller Zeiten: Blau, Grün, Pink, Gelb und Weiß – da ist garantiert für jeden etwas dabei. Das iPhone 5c 16 GB Modell wird 599 Euro kosten, die Version mit 32 GB für 699 Euro erhältlich sein. Gerüchte im Vorfeld, Apple wolle ein Billig-iPhone auf den Markt bringen, haben sich also nicht bewahrheitet. Von „billig“ ist das iPhone 5c mit einem Einstiegspreis von 599 Euro weit entfernt. Das iPhone 5c wird das bisherige iPhone 5 ablösen, technisch basiert es auf dem bisherigen iPhone 5. Geboten wird ein 4-Zoll Retina Display, der A6 Chip aus dem iPhone 5, eine 8-Megapixel Kamera und eine HD Frontkamera, das neue Betriebssystem IOS 7, die Unterstützung von bis zu 13 LTE-Bändern sowie eine verbesserte Akkulaufleistung. Das iPhone 5c soll 10 Stunden Gesprächszeit in 3G-Netzwerken, bis zu 10 Stunden Surfen im Netz in Wi-Fi- und LTE-Netzwerken und bis zu 8 Stunden in 3G-Netzwerken ermöglichen, bis der Saft ausgeht. 10 Stunden Videowiedergabe und bis zu 40 Stunden Audiowiedergabe verspricht Apple zudem, insgesamt Werte die genauer überprüft und sicherlich stark nach unten korrigiert werden müssen, je nachdem wie man sein Smartphone tatsächlich verwendet.

iPhone 5c mit Plastikgehäuse

Das Gehäuse ist aus Polycarbonat und wird durch einen Stahlrahmen verstärkt, dieser hält die internen Komponenten und dient  außerdem als Multiband-Antenne des iPhone 5c. Wem das iPhone 5c noch nicht bunt genug ist, der hat zusätzlich die Auswahl an iPhone 5c Hüllen in Blau, Grün, Pink, Gelb, Schwarz und Weiß. Diese haben kreisförmige Aussparungen, damit lassen sich im Kontrast zum Gehäuse interessante Farbkombinationen erzielen. Bunt und grell wirkt das iPhone 5c, aber es ist trotzdem noch ein iPhone und zwar kein schlechtes. Über Geschmack soll man nicht streiten, wem das iPhone 5c nicht taugt, für den hat Apple das neue iPhone 5s im Portfolio.

iPhone 5s – das neue Topmodell

Was das iPhone 5c vermissen lässt, bietet das iPhone 5s. So zum Beispiel den neuen A7 Chip mit 64 Bit, der für eine extreme Verbesserung der Rechen- und Grafikleistung sorgen soll, Apple spricht hier von doppelter CPU- und Grafik-Performance. Ob Apps, Bildbearbeitung oder grafikintensive Spiele, alles soll nicht nur deutlich schneller laufen, sondern gleichzeitig weniger Energie verbrauchen, was eine längere Akkulaufzeit bedeutet. Zusätzlich verfügt das iPhone 5s über einen M7 Motion Co-Prozessor, welcher Daten des Beschleunigungssensors, Gyrosensors und Kompasses sammelt, was ganz neue Möglichkeiten im Bereich der Fitness-Apps eröffnet.  Eine komplett neue 8-Megapixel Kamera mit True Tone-Blitz wurde dem iPhone 5s spendiert, der Blitz passt sich der Umgebungssituation so an, dass Aufnahmen mit Blitz nun natürlicher wirken. Insgesamt wurde auch die Performance bei schwachen Lichtverhältnissen verbessert, was einer größeren Blende und einem größeren Sensor mit höherer Empfindlichkeit zu verdanken ist. Ein automatischer Bildstabilisator, Burst-Modus für 10 Bilder pro Sekunde, HD Videoaufnahmen, Zeitlupen-Videos und Panorama-Aufnahmen, in Sachen Foto und Video erfüllt das iPhone 5s nahezu jeden Wunsch.

iPhone 5s Touch ID – Entsperren per Fingerabdruck

In der veränderten und neuen  Home-Taste des iPhone 5s befindet sich ein Fingerabdruck-Sensor, mit dem Fingerabdrucks-Informationen erfasst und genutzt werden können, um das iPhone zu entsperren. Es lassen sich mehrere Fingerabdrücke erfassen, so dass das iPhone auch vom Partner/Partnerin genutzt werden kann. Touch ID kann auch genutzt werden um  Einkäufe im iTunes Store, App Store oder iBooks Store zu tätigen. Apple betont das sämtliche Informationen verschlüsselt im Gerät gespeichert werden und nicht auf Apple Servern oder der iCloud.

iPhone 5s – Design, Optik und Preis

Das iPhone 5s ist dünn, leicht, und verfügt über das präzisionsgefertigte Design, das Kunden rund um den Globus lieben.  Es verfügt über ein Aluminiumgehäuse mit diamantgeschliffenen Kanten, einem 4 Zoll Retina Display mit 1.136 x 640 Pixel und Glaseinlage. Erhältlich ist das iPhone 5s in drei Metallic-Ausführungen: Gold, Silber und Spacegrau. Premium-Lederhüllen zum Schutz des edlen Gerätes sind in sechs Farben erhältlich – Beige, Schwarz, Blau, Braun, Gelb und Rot, jeweils mit weichem, farblich abgestimmtem Mikrofaser-Innenfutter. Preislich beginnt das iPhone 5s bei 699 Euro für das 16 GB Modell, 799 Euro werden für das 32 GB Modell fällig und satte 899 Euro für das iPhone 5s mit 64 GB.