[nobelio-gallery]

Das lange Warten hat ein Ende

Über Jahrzehnte hinweg waren wir es gewohnt, in Sachen Hi-Fi entweder auf kompakte Systeme oder Anlagen aus verschiedensten Bausteinen zurückzugreifen. Dabei sah man sich immer vor deutliche Probleme gestellt. Wo lässt sich die Anlage am Besten integrieren und was ist die beste Position für die Lautsprechersysteme, um einen möglichst perfekten Stereoklang zu erhalten. All diese Fragen hatten zur Folge, dass man sich einem Gewirr aus Kabeln gegenüber sah, das gebändigt werden wollte. Der Schweizer Hersteller von hochwertigen Design-All-In-One-Lösungen hat sich diesem Problem angenommen und ein exklusives Möbelstück entworfen, welches nicht nur optisch, sondern auch durch seine verbauten Hi-Fi-Elemente zu überzeugen weiß.

Perfekter Klang verbunden mit stylischem Design

Das 48 Zentimeter hohe, 120 Zentimeter breite und 55 Zentimeter tiefe, wie ein Sideboard wirkende Möbelstück wird aus massivem Holz von Hand gefertigt. Standfüße aus Metall sorgen für sicheren Halt. Optisch lässt es sich sehr gut ins restliche Interieur integrieren. Dies ist auch auf die mögliche Auslieferung in den Farben Weiss, Rot und Schwarz zurückzuführen. Alle Modelle haben eines gemeinsam. Sie kommen in Klavierlack und sind Hochglanzpoliert.

Aber nicht nur das optische Design lässt audiophile Menschen ins Schwärmen geraten. Im Inneren des 50-Kilo-Möbels findet sich ein kompaktes Soundsystem, das es in sich hat. Ein 7 Kanal 589-Watt Verstärker, der die Kombination aus sieben Lautsprechern und fünf verschiedenen akustischen Gehäuse antreibt, eine digitale Signalaufbereitungstechnologie sowie die von GENEVA patentierte Embracing Sound HD Technologie ermöglichen eine kraftvolle und genaue Akustik. Der Subwoofer wird mit bis zu 600 Watt betrieben und sorgt dafür, dass auch wirklich große Räume eindrucksvoll mit Musik beschallt werden können.

Ausgestattet ist das Audio-System mit einem CD-Player sowie einem Radio. Durch den Frontgrill des GENEVA scheint ein relativ großes Display, von dem aus der Hörer über den aktuellen Titel informiert wird. Für Freunde der kalifornischen Technologiemarke Apple ist eine Universal-Dockingstation angebracht. Wer seine Musik aber lieber über andere Elemente an seinen GENEVA bringen möchte, kann dies über einen der zahlreichen unterschiedlichen Anschlüsse tun. Dank seiner Größe hat auf dem massiv wirkenden Sideboard aus der Schweiz auch ein großes TV-Gerät platz. Laut Hersteller kann ein bis zu 65-Zoll großes Gerät wunderbar über einen HDMI-Anschluss mit in das Soundsystem eingebunden werden. Die aktuelle Version bietet auch die Möglichkeit, den GENEVA in ein bestehendes Netzwerk zu integrieren. So können nicht nur diverse Internet Radio-Stationen empfangen werden, sondern die Lieblingsmusik direkt von Handy oder Laptop auf den Fernsehtisch übertragen werden.

Preise und Verfügbarkeit

Laut Geneva ist das stilvoll designte Wohnzimmerelement ab sofort in Deutschland und Österreich verfügbar. Geliefert wird es in einer Sonderserie als Matt-Edition. Der Preis beginnt hier bei 3.199 Euro. Wer dies als teuer empfindet, sollte daran denken, dass er hier zwei Fliegen mit einer Klappe schlagen kann. Schließlich entscheidet man sich beim Kauf des GENEVA sowohl für ein komplexes Audio-System ohne Kabelsalat als auch für ein schickes Möbelstück.