[nobelio-gallery]

Hommage an die  Gründerzeit

Bereits seit 1729 gibt es das Champagnerhaus Ruinart und heute zählt es mehr denn je zu den ganz Großen im Geschäft. Ruinart bedeutet nicht nur ausgezeichneten Champagner, sondern auch Geschichte, Tradition und die Lehre eines historischen Handwerkes. Dafür kooperiert Ruinart immer wieder mit zeitgenössischen Künstlern und lässt damit die Welt an seiner Geschichte teilhaben.

Für die neueste dieser Kollaborationen lud Ruinart nun die junge schottische Künstlerin Georgia Russell ein und ließ ihr viel Freiraum um sich auszutoben. Ihr Hauptwerk war die Bearbeitung des alten Firmenbuches mit dem im Jahre 1729 alles anfing. Mit einem Skalpell und ihrer künstlerischen Muse bewaffnet kreierte sie daraus eine faszinierende Skulptur, die den Geist des Grand Livre und damit die Geschichte des Unternehmens im dreidimensionalen Raum auslebt.

Weiterhin ließ sich die schottische Künstlerin von den Kreidekellern des alten Hauses inspirieren und schuf so eine kunstvolle Fassung für den Blanc de Blancs, den Champagner aus der Chardonnay-Traube, dem Symbol des Hauses. Die Hülle spielt geschickt mit dem Leuchten des Champagners und erinnert an die Art und Weise wie die Kalkwände das schwache Kellerlicht widerspiegeln.

Für jeden der sich selber von den künstlerischen Fähigkeiten Georgia Russels überzeugen und dabei einen erstklassigen Champagner genießen möchte, ist die Flasche für 119€ erhältlich.