[nobelio-gallery]

Tradition made in Bayern

Vor allem in Bayern gehört es schon beinahe zum Brauchtum, nach einem zünftigen Essen das Völlegefühl mit einem guten Schnäpschen zu vertreiben. Gerne genießt man dafür einen leckeren Obstbrand. Die 1928 am schönen Schliersee gegründete Destillerie Lantenhammer stellt nun bereits in der dritten Generation die feinen Edelbrände her. Darunter verbergen sich wie so oft im Hause Lantenhammer wahre Schätze und Raritäten der Obstbrandkunst.

Feinste Birnen für besten Geschmack

Für eine solche exklusive Spirituose kommen selbstverständlich nur die besten Zutaten in Frage. Die für den Williamsbrand Cuvée verwendeten Birnen stammen von überwiegend älteren Bäumen aus dem Großraum des Bozener Beckens in Südtirol oder aus dem Winschgau bei Schlanders. Die aus unterschiedlichen Klimazonen und Terrains stammenden Früchte werden noch klassisch von Hand geerntet und verleihen dem Obstbrand eine intensive Struktur und einen aromatischen Geschmack. Letzterer entsteht mitunter auch durch seine Lagerung. Die erlesenen Jahrgangsbrände reifen bis zu drei Jahren in Steingutbehältern, bevor sie anschließend in kleinen, speziellen Holzfässern ausgebaut werden. Je nach Holzsorte erhält der Jahrgangsbrand von Lantenhammer so sein unverwechselbares Farbspiel. Der Williamsbrand Cuvée lagert im Akazien- und Kastanienholzfass mit einer maximalen Größe zwischen 30 und 50 Litern. Das Holz gibt ihm neben Frische und Fruchtigkeit eine Duftnote, die man von einem Williamsbrand so nicht erwartet.

Vereinigung von Geschmack und Design

Der frische Duft nach Birnen sowie der aromatische Geschmack des Williamsbrand machen ihn vor allem als Digestif nach Fischgerichten oder hellem Fleisch zu einem wundervollen, kulinarischen Begleiter. Aber nicht nur auf der Zunge und im Gaumen weiß der Williamsbrand Cuvée zu überzeugen. Die edel designte, bauchige Flasche mit Korken und dem Lantenhammerlogo im Mittelteil wird dem Kunden in einer stilvollen Geschenkkassette aus Buchenholz geliefert. Auf einem Stoffinlay sanft gebettet ist der Lantenhammer Williamsbrand sowohl als Geschenk, für Sammler oder für den privaten Genuss geeignet.

Wer sich vor dem Kauf dieses traumhaften Jahrgangsbrands von seinem Geschmack überzeugen möchte, dem sei ein Ausflug nach Oberbayern an den schönen Schliersee empfohlen. In der „Schatzkammer“ der Traditionsbrennerei können die edlen Tropfen nicht nur in Augenschein genommen, sondern auf Wunsch auf verkostet werden.

Wie immer bei Jahrgangsrarität ist auch beim Williamsbrand Cuvée Eile geboten. Er wurde auf nur 120 Flaschen limitiert uns ist für 149 Euro in der 0,7 Liter-Flasche erhältlich.