[nobelio-gallery]

Mücver, würzig-leckerer Zucchinipuffer aus der Türkei, ist eine beliebte Vorspeise und von einer Meze-Tafel genausowenig wegzudenken wie der obligatorische Raki. Die richtigen Zutaten und die genaue Zubereitung verleihen dem sonst eher faden Gemüse einen köstlichen Geschmack. Mücver lässt sich relativ einfach zubereiten. Besonders lecker schmecken die Zuchinipuffer mit einer leicht gewürzten Joghurtsauce. Mücver kann man sowohl warm als auch kalt genießen.

Mücver mit Joghurtsauce – Zubereitung und Rezept

Zucchini und Zwiebel gründlich waschen und putzen. Das Gemüse mit einem Küchenhobel in eine Schüssel reiben. Mit den Händen oder einem Löffel den Saft vom Gemüse (besonders Zucchini lassen sehr viel Saft) ausdrücken und wegschütten.

Mit frischem Zitronensaft beträufeln, Weizenmehl und Eier dazugeben. Den Feta-Käse ebenfalls fein reiben, in die Mücver-Masse geben und alles zu einem Teig verarbeiten. Die frischen Kräuter fein hacken und in den Teig geben, mit Salz, Pfeffer und Kreuzkümmel würzen.

In einer Pfanne (Teflon eignet sich am besten) etwas Öl erhitzen und mit einem Esslöffel portionsweise vom Teig in die Pfanne geben und unter gelegentlichem Wenden goldgelb ausbacken.

Für die Joghurtsauce, die Knoblauchzehe in eine kleine Schale pressen und den Joghurt dazugeben. Petersilie und Dill fein hacken und unterrühren. Mit Kreuzkümmel, Salz und Pfeffer kräftig würzen und zu den noch warmen Mücver servieren.

Mücver – Zutaten für 4 Personen

500 g Zucchini
1 Zwiebel (mittelgroß)
1 EL frisch gepresster Zitronensaft
150 g Feta-Käse
300 g Mehl
4 Eier
½ Bund Petersilie (davon 4 EL für die Joghurtsauce beiseitelegen)
½ Bund Dill
Salz, Pfeffer, Kreuzkümmel (davon 4 EL für die Joghurtsauce beiseitelegen)

Joghurtsauce – Zutaten

400 g Joghurt (eignet sich am besten Süzme-Joghurt aus dem türkischen Feinkostladen)
1 Knoblauchzehe Salz, Pfeffer, Kreuzkümmel