[nobelio-gallery]

Kürbis – ein Genuss für den feinen Gaumen

Eines der wohl beliebtesten Wintergemüse ist der Kürbis. Durch sein zartes Fruchtfleisch dass einem auf der Zunge nur so zergeht, darf er sich als kulinarisches Highlight der kalten Wintermonate rühmen. Abgesehen vom köstlichen Geschmack, ist er leicht verdaulich und punktet außerdem durch seine ausgewogenen Ballast- und Mineralstoffe. Er beinhaltet zahlreiche Vitamine und MIneralstoffe, wie zum Beispiel: Vitamin A, Magnesium, Eisen, Kalzium und Kalium.

Zu den beliebtesten Speisekürbissen zählt der Spaghettikürbis mit seinem eher fädigen Fruchtfleisch, der Butternusskürbis mit leichter Nuss und Butternote, der eher pikante Muskatkürbis und der aromareiche Hokkaidokürbis.

Mit dem vielfältig einsetzbaren Wintergemüse lassen sich köstliche Suppen zaubern. Gegart oder in der Pfanne zubereitet eignet er sich auch hervorragend als Begleiter für Fleisch und Fischgerichte. Ein ganz besonderes Geschmackserlebnis für den Gaumen ist das Kürbis-Dessert.

Dieser Kürbis zergeht auf der Zunge!

Für unser heutiges Kürbis-Dessert empfehlen wir den besonders aromatischen Hokkaidokürbis. Da dieser sehr schnell gar wird und man die Schale ruhigen Gewissens mitessen kann.

Zubereitung:

Den Hokkaido-Kürbis halbieren und die Kerne und Fasern mit einem Löffel herausnehmen. Anschließend in mittelgroße Scheiben schneiden (nicht zu dünn).

Die Kürbisscheiben in einem großen Top schön platzieren. Den Zucker gleichmäßig über die Kürbisscheiben verstreuen.

Nun bei hoher Hitze und offenem Deckel kurz aufkochen lassen. Sobald der Kürbis etwas Wasser lässt, die Hitze regulieren. Anschließend die Zimtstangen hineinlegen und den Honig dazugeben.

Bei schwacher Hitze etwa 30-40 Minuten garen (mit einer Gabel in das Fruchtfleisch einstechen um zu überprüfen ob der Kürbis schon gar ist).

Sobald der Kürbis gar geworden ist, die Zimtstangen entnehmen und die Kürbisscheiben sehr vorsichtig auf einem flachen Teller nebeneinander anrichten. Je nach Geschmack, Walnüsse, Pistazien oder Mandeln klein hacken und das Kürbis-Dessert damit garnieren. Mit Zimtpulver bestreuen.

Zutaten:

1 Hokkaido-Kürbis
2 Zimtstangen
300gr Zucker
150gr Honig
200gr Walnüsse, Pistazien oder Mandeln

Nobelio wünscht euch einen guten Appetit!