[nobelio-gallery]

Gulab Jamun ist eine traditionelle indische Süßspeise. Es handelt es sich um goldbraun frittierte Milchkugeln, die in klaren Zuckersirup getaucht werden. Den unnachahmlichen Geschmack verdanken die Milchbällchen der eingekochten Milch, die Hauptbestandteil des Teiges ist sowie dem Kardamompulver. Um das leckere Dessert am heimischen Herd zuzubereiten, bietet sich ersatzweise auch Milchpulver an. Gulab Jamun kann sowohl warm als auch kalt serviert werden.

Gulab Jamun – Zubereitung und Rezept

Butterschmalz und Milchpulver in einer Schüssel zu feinen Streuseln kneten. Kardamom, Mehl, Backpulver und etwa 100 ml kaltes Wasser hinzufügen. Das Ganze zu einem festen Teig kneten. Den Teig in Frischhaltefolie wickeln und mindestens 1 Stunde bei Zimmertemperatur ruhen lassen.

Den Teig auf einem bemehlten Brett ausrollen und die Hände mit etwas Wasser anfeuchten. Kleine Stücke (Walnussgroß) zu Kugeln formen und in einem Frittier-Topf oder Fritteuse (auf 180 °C) goldbraun ausbacken, dabei vorsichtig wenden. Die fertigen Milchbällchen auf Küchenpapier abtropfen lassen.

Zubereitung des Zuckersirups

In einem Topf 300 ml Wasser und Zucker aufkochen, Safranfäden und Kardamompulver in den Zuckersirup geben und etwa 10 Minuten bei geringer Hitze ziehen lassen. Zuckersirup vom Herd nehmen und Rosenwasser hinzufügen. Gulab Jamun in den Sirup hineingeben, ca. 20 Minuten ziehen lassen. Anschließend in kleinen Schalen jeweils 3-4 Gulab Jamun anrichten, mit Safranfäden garnieren und warm oder kalt servieren.

Gulab Jamun  – Zutaten für 4 Personen

150 g Magermilchpulver
2 EL Butterschmalz
85 g Mehl
1 gestrichener TL Backpulver
200 g Zucker
2 TL Rosenwasser
Kardamom, Safranfäden
Wasser (ca. 100ml für Teig, 300ml für Sirup)

Nobelio wünscht guten Appetit.