[nobelio-gallery]

Glenmorangie gehört zu den komplexesten Single Malt Whiskys der Welt. Er kommt aus dem Schottischen Hochland und wird dort in den höchsten Brennblasen Schottlands destilliert. Reifen darf er in den besten Eichenfässern. Die Destillerie wurde 1843 gegründet und gilt weltweit als Pioneer in Sachen Tradition und Innovation. In den letzten fünf Jahren wurde Glenmorangie öfter als jeder andere Single Malt Scotch Whisky  bei der „International Wine and Spirit Competition“ mit der begehrten Auszeichnung „Bold Best in Class“ der höchsten Kategorie geehrt.

Glenmorangies Artein besteht zu zwei Dritteln aus 15-jährigen Whisky und zu einem Drittel aus 21 Jahre altem Whisky. Der Whisky reift zuerst in ex-Bourbon Fässern aus amerikanischer Weißeiche, bevor er für eine individuelle Zeitspanne zusätzlich in „Super Tuscan“ Weinfässern reifen darf.

Whisky – der aus Stein entsprungen ist

Artein bedeutet aus dem schottischen Gälisch übersetzt Stein. Die Besonderheit des Artein ist das Nachreifen in Super Tuscan Weinfässern.  Super Tuscan, oder auch Supertoskaner, sind italienische Rotweine, die nicht gemäß den traditonellen Regeln hergestellt werden. Die zerklüfteten toskanischen Küsten aus Stein spielen gerade aufgrund des steinige Untergrunds eine besonders wichtige Rolle in der Entwicklung dieser hervorragenden Weine. Die Kultivierung der Trauben beeinflusst das Geschmacksprofil der berühmten „Super-Tuscan“ Weine, Grund genug das Eperiment zu wagen, Glenmorangie in diesen Fässern zusätzlich reifen zu lassen. Das macht den Glenmorangie zu einem reichhaltigen, außerordentlich duftenden Whisky, der aus Stein entsprungen ist.

Der Glenmorangie Artein hat ein Aroma von reifen roten Früchten, Geißblatt und frischer Minze. Der Geschmack erinnert an Aprikosen, Pfirsiche und Pflaumen mit einem Hauch von Pfefferminz und Kirschen in Milchschokolade. Besonders beeindruckt der lange Abgang, frische Zitronenbrause und cremiger Cappucino.

Glenmorangie Artein ist ab ca. 59 Eur im Handel erhältlich.