[nobelio-gallery]

Kürbis mal anders

„KABAK TATLISI“ (Süßer Kürbis) ist eine äußerst beliebte türkische Süßspeise die sehr einfach zuzubereiten ist. Das leckere Gemüse schmeckt nicht nur pikant und würzig zubereitet,  sondern auch als Dessert. Die Frische und Leichtigkeit von Kürbis in Kombination mit geschmolzenem Zucker ist ein Gourmeterlebnis vom Feinsten. Schon allein der Anblick von glaciertem Kürbis, bestreut mit gemahlenen Pistazien, ist bereits eine Augenweide.

Die Herausforderung an der Mission „Kabak Tatlisi“ ist es, die richtige Temperatur bei der Zubereitung zu treffen und die richtige Konsistenz zu erreichen. Beachtet man diese beiden Punkte, ist man bereits auf der sicheren Seite.

Zubereitung

Einen kleinen Kürbis sorgfältig schälen. Nach dem Schälen in daumendicke Scheiben schneiden. Anschließend die Kürbisscheiben gleichmäßig in einem Topf platzieren, und üppig mit Zucker bestreuen. Die Zuckerangabe ist nur ein Richtwert! Der Kürbis muss einfach gut mit Zucker bedeckt sein. Nun lässt man den Kürbis bei mittlerer Hitze und geschlossenem Deckel ca. 30 min. garen (Das kann je nach Kürbis variieren).

Sobald der Kürbis weich ist und der Zucker sich aufgelöst hat, einen Schuss Zitronensaft hinzugeben und von der Herdplatte nehmen. Der verlockende Duft der Karamellschicht die sich auf dem Topfboden gebildet hat lässt einen nur erahnen, was für ein Genuss sich unter diesem Deckel verbirgt. Der noch warme Kürbis umhüllt von flüssigem Zuckerguss schmeckt jetzt schon sensationell, doch er wird bevorzugt kalt genossen. Daher die Kürbisscheiben im Topf abkühlen lassen und vorsichtig auf einem schönen Teller (oder in einer Schale) herrichten und mit gemahlenen Pistazien bestreuen, alternativ mit „Kaymak“ (türkisches Milchprodukt ähnelt Rahm) servieren.

Zutaten

Ein kleiner Kürbis, ca. 500g
500g Zucker
200g Pistazien (nach Belieben gemahlen oder grob gehackt)
100g Kaymak (Rahm, optional zu den Pistazien)

Hier finden Sie weitere Kürbisgerichte wie zum Beispiel die Kürbissuppe im Hokkaido-Kürbis.